Mittwoch, 17. Juli 2013

Nacho-Cupcakes

Ich finde es immer wieder toll, durch das Internet - die diversen Blogger etc inspiriert zu werden und neue Rezepte zu finden. So war es bei diesen Nacho-Cupcakes. Bei Instagram las ich von dem kostenlosen, veganen Sommer-Kochbuch "Summer Bash". Ein Klick und schon war es gedownloaded - ein weiterer Klick offenbarte mir gleich diese Nacho-Cups und ich wusste sofort, dass ich die machen musste. Ich hab nämlich auch schon seit einigen Wochen eine Packung Teese Cheddar im Kühlschrank und wusste nicht recht, wie ich den am besten verarbeite. Und auf dem Bild sah ich direkt den Teese und das machte gleich zwei Gründe zum Nachkochen.


Mein Freund war überrascht, dass unsere Nacho-Cupcakes so aussahen wie auf dem Bild (naja, fast zumindest und vor allem ist das Original-Bild wesentlich besser fotografiert...) und wir beide entschieden gleichzeitig, dass wir diesen Fingerfood-Snack öfter machen werden! Ich habe das Rezept noch ein bissl abgewandelt, weil wir beide Hunger hatten und habe noch Wheaty Winzi-Weenies in die Bohnen eingearbeitet. Die Verarbeitung mit dem Teese muss ich noch üben bzw bissl recherchieren, wie man den Käse am besten weich bekommt. Laut Rezept soll man den Käse in einem Topf unter Rühren "smooth" machen, aber das hat irgendwie nicht 100%ig geklappt...
Das Kochbuch mit dem und vielen weiteren lecker-aussehenden Rezepten könnt ihr euch hier kostenlos downloaden.



Kommentare:

  1. Hallo Regina,
    das sieht sehr lecker aus! Ist bestimmt ein prima Snack zum Grillen oder Picknicken...
    Aber wie hast Du das ebook runtergeladen? Ich habe die mail mit dem Link zugeschickt bekommen, aber der funktioniert bei mir nicht :-( Oder gibt's da nen Trick?

    Liebe Grüße,
    Marzipani

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Ich hatte einfach hier http://vegancuts.com/summerbashebook meine Mail eingetragen und auf download geklickt und dann kam der link - wie du ja beschrieben hast - in der mail. und dann klick darauf hat das pdf im web geöffnet und ich hab mir das dann gespeichert.
    ich hoffe das hilft weiter? falls nicht - gib bescheid, dann schick ich dir das pdf einfach zu!

    liebe grüße,
    regina

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja eine tolle Idee! Da hätte ich auch Lust drauf.
    Wie fandest du den Teese den geschmacklich?

    AntwortenLöschen
  4. Bei dem Titel hab ich mir aber auch gerade etwas anderes vorgestellt. Aber hey, die sehen einfach genial aus :) Ich schließe mich Isabel an, und würde auch gern erfahren, wie dein geschmackliches Verhältnix zum Teese ist :)

    AntwortenLöschen
  5. Also von der zähigkeit und "fäden-ziehen"-konsistenz hat der teese überzeugt, geschmacklich liegt er allerdings hinter daiya und wilmersburger, würd ich sagen. aber ich hatte auch nur die eine sorte (cheddar) probiert - weiß nicht, ob die anderen groß anders schmecken... habt ihr schon getestet?

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja lecker aus! Ein super Snack ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Wow, die sehen ja atemberaubend aus!

    Liebe Grüße, Sophie

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...