Donnerstag, 13. Februar 2014

Schokoholic

Ihr seht, ich war backwütig in den letzten Wochen... Als wir von unserem Kurzskitrip zurück kamen überkam mich eine ungemeine Lust, Schokokuchen zu backen. Dabei hatte ich den saftigen Schokokuchen mit der Schokoglasur von meiner Mama aus meiner Kindheit im Hinterkopf. Der war auf Kindergeburtstagen immer total der Renner, aber natürlich nicht vegan, aber das sollte ja auch zu bewerkstelligen sein. Dazu hatte ich ein Glas Vodka-Kirschen (von meinen Eltern angesetzt!) im Gepäck - und diese eingelegten Kirschen stellte ich mir in einem saftigen Schokokuchen mit cremiger Glasur ungemein lecker vor...
Also wurde das Backwerkzeug wieder hervor gekramt, als die zweite Waschladung lief und kurz mein eigenes Rezeptbuch mit dem besagten Schokokuchenrezept sowie das Ox-Kochbuch 5 zu Rate gezogen. Und darin fand ich den "lecker-schmecker-Schokokuchen", der so ähnlich wie mein Familienrezept ist:


Etwas abgewandelt und mit Vodka-Kirschen gepimpt wurde der Kuchen supersaftig (ganz im Ernst) und toooootal Schokoladig. Mehr als ein Stück schaffe ich davon nicht - mein Freund vernaschte zwar zwei, war dafür den Rest des Tages pappsatt (auch mal ein guter Nebeneffekt...).
Die Zubereitung ist dazu supereasy: Einfach alle Zutaten zusammenmixen, ab in den Ofen, nach dem Abkühlen die Schoko-Ganache drauf und dann ordentlich schmecken lassen.


Schoko-Kirsch-Kuchen
Zutaten
- 300 g brauner Zucker
- 450 g Mehl
- 6 EL Kakao
- 1/2 TL Vanillemark
- 1 Pck. Backpulver
- 200 ml Sonnenblumenöl
- 50 ml Sprudelwasser
- 150 ml Mandelmilch
- 1 Tafel Schokolade (ich hatte Nougat Zuhause)
- ca. 4-5 EL abgetropfte Kirschen (müssen ja nicht unbedingt in Vodka eingelegt sein... ist aber lecker)
- 200 g Schoko-Kuvertüre
- 100 ml Reiscuisine

Zubereitung
Das Backrohr auf 175°C vorheizen. Zucker, Mehl, Kakao, Vanillemark und Backpulver in eine Schüssel sieben. Öl, Wasser und Mandeldrink dazu uns alles mit dem Handrührgerät verkneten. Die Schoki grob hacken und unterrühren. Den Teig in eine gefettete Springform (ich hab eine 28cm genommen, würde beim nächsten Mal aber 24cm oder 26 cm nehmen) geben und die abgetropften Kirschen darauf verteilen. Den Kuchen für ca. 50 Minuten backen.
Wenn der Kuchen abgekühlt ist über einem Wasserbad die gehackte Kuvertüre in der Reiscuisine schmelzen lassen und anschließend auf den Kuchen geben. Wieder abkühlen lassen (wer möchte) und dann genießen!

Kommentare:

  1. Whoo hört sich das lecker an *sabber :D

    AntwortenLöschen
  2. So ähnlich mache ich meinen Schokokuchen auch immer - großartig <3
    Mit Kirschen hab ich das noch nicht probiert - gute Idee :)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...