Samstag, 9. Juni 2012

Kochbuchwoche - Cupcakes

Maria von Ich bin dann mal kurz in der Küche veranstaltet gerade eine Kochbuchwoche - da sie noch bis zum 10. Juni läuft, möchte ich (bevor es zu spät ist) in diesem Rahmen schnell noch mein erstes Cupcake-Backbuch vorstellen: Cupcakes: 55 unwiderstehliche Törtchen (Kosmos Verlag, 16,95€).
Das Backbuch habe ich von meinem Freund geschenkt bekommen, als meine Vorliebe für Cupcakes wuchs und es war ideal für den Einstieg in diese Backwelt. Zur weiteren Beschreibung halte ich mich an die Kriterien von Maria:

1. Design/Bildgestaltung
Ich finde das Layout dieses Buches super - zu jedem Rezept gibt es ein großes, schönes (und vor allem appetitliches) Bild und auch einzelne Zubereitungsschritte sind teilweise fotografisch festgehalten. Die Seiten sind nicht "vollgeklatscht", sondern großzügig gestaltet. (Note: 1)

2. Alltagstauglichkeit
Dazu fällt mir gleich eine witzige Geschichte ein - als ich das Buch bekam, wollte ich SOFORT das Eischnee-Frosting probieren. Hierfür ist Weinsteinbackpulver notwendig und so suchte ich die Backwarenabteilungen diverser, großer Supermärkte ab. Ohne Erfolg. Fündig wurde ich letztendlich in einem Reformhaus. Was daran witzig ist? Eigentlich nichts, und es spricht eigentlich nicht für die "Alltagstauglichkeit" der Zutaten - ABER bei unserem letzten Einkaufsbummel war ich doch tatsächlich ziemlich überrascht, als ich in einem normalen Supermarkt was fand? Weinsteinbackpulver von Dr. Oetker! Jaja, ich glaube so langsam ziehen alle notwendigen Cupcakezutaten in die gängigen Supermarktregale ein und somit sind die Zutaten dieses Backbuches alltagstauglich. (Note: 1)

3. Geschmack
Sämtliche Cupcakes, die ich bisher nach Anleitung aus diesem Buch (meist in leicht abgewandelter Form) zauberte (wie beispielsweise die Ingwer-Schoko-Cupcakes oder die Schoko-Cupcakes mit Marshmallow-Haube oder die Cupcakes in der Waffel), sind bei allen Geniessern gut angekommen. Wie man bei der Zusammenstellung schon merkt, gibt es auch einige "ausgefallene" Cupcake-Rezepte in diesem Buch. Aber auch klassische, wie Heidelbeer- oder Apfel-Cupcakes sind vorhanden. Einziger Wermutstropfen: Wenn man einige der Rezepte bereits ausprobiert hat, bemerkt man, dass sich teilweise die einzelnen Teilrezepte (zB für das Frosting) wiederholen. Hier wäre ich für etwas mehr Kreativität dankbar. (Note: 2)

4. Umsetzung
Wie ihr seht, habe ich schon einige der Rezepte probiert und kam mit allem gut zurecht. Es lohnt sich allerdings, die Rezepte vorher genau durchzulesen, da sie teilweise recht aufwendig sind. (Note: 2)

5. Preis/Leistungsverhältnis
Da ich das Buch geschenkt bekam und erst jetzt im Rahmen dieser "Kochbuchwoche" den Preis recherchierte, habe ich dazu keine "richtige" Meinung. Ich denke ich würde mir das Buch für diesen Preis auch selbst kaufen, allerdings habe ich auch ein weiteres Cupcake-Backbuch, das wesentlich günstiger war... (Note: 2)

Fazit: Für den Einstieg in die Backwelt der Cupcakes würde ich dieses Buch weiterempfehlen, da eingangs die Grundschritte detailliert beschrieben und gleichzeitig hilfreiche Tipps gegeben werden. Um eine größere Vielfalt zu haben, würde ich allerdings weitere Backbücher oder die unzähligen Cupcake-Blogs als Recherchegrundlage hinzu ziehen. (Note: 2)

Kommentare:

  1. Cupcakebücher gint es im Moment ja eine Menge - ich habe auch eins vorgestellt, deins kenne ich nicht, aber mein Weinsteinbackpulver kaufe ich immer bei dm.

    GGLG Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, Cupcake-Bücher gibts ganz viele jetzt. Werde mir gleich mal anschauen, welches du hast! Danke für den Tipp mit dem Weinsteinbackpulver - bei dm habe ich noch gar nicht danach geschaut!

      Liebe Grüße,
      Regina =)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...