Sonntag, 7. Oktober 2012

Kosmobiodynamisch-was?!

Beim Streetlife Festival in München (ja, es ist schon wieder ein paar Wochen her), entdeckten wir den kleinen Stand des St. Michaelshof am Odeonsplatz. Zwar ist mir das Logo schon am Viktualienmarkt und auch beim Wiener Platz aufgefallen, aber bisher hatte ich mich mit den Produkten nicht beschäftigt. Nun blieben wir aber stehen und schauten uns die netten, kosmobiodynamisch-angebauten Produkte an... und am Ende lagen ein Glas Bärlauchpesto sowie eine Flasche Holundersirup in meiner Tasche.
Der Sirup wanderte Zuhaus ins Wasser und das Pesto zur Pasta... mmhh ...dazu etwas vom veganen Soja-Parmesan und selbstgemachten Pflaumenwein... mehr braucht man nicht für ein feines veganes Dinner!

Zutaten (für 2 Personen)
- 200g Pasta
- 3-4 EL Pesto
- Soja-Parmesan

Zubereitung
Pasta nach Packungsanleitung in reichlich Salzwasser kochen, abgießen (etwas vom Kochwasser aufheben) und mit dem Pesto mischen - wenn es zu trocken ist, das aufgefangene Kochwasser hinzugeben. Mit Parmesan und einem Klecks Pesto servieren.



Kommentare:

  1. Nomnomnom..
    Bei dir wäre ich gerne Dinner Gast ;D
    Alles Liebe,
    Nora ^.ö.^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi danke, Nora! Vielleicht ergibt sich ja irgendwann einmal die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Blogger-Dinner!? Ich tüftel da derzeit an so einer Idee...

      Einen schönen Sonntag dir!
      Regina

      Löschen
  2. siehe Seite 8:
    http://www.untersuchungsaemter-bw.de/pdf/gjb04_teil2.pdf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe(r) Anonyme(r), erst einmal danke für den Bericht - du meinst Seite 18, oder? Das ist wirklich ein erstaunlicher Bericht - allerdings von 2004. Vielleicht (hoffentlich) hat sich ja mittlerweile etwas getan auf dem Hof... Und wirklich sehr schade, dass du diesen Beitrag anonym postest.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...