Mittwoch, 3. Oktober 2012

Reisst die Mauern nieder...vegan wednesday #9

Gefunden bei der veganen Gesellschaft
Den Tag der Einheit nutzte ich, um fleißig in meinem neuen Buch "Tiere essen" von Jonathan Safran Foer zu lesen... schockierend, traurig, erschreckend... sind diese ersten einhundert Seiten. "Wusstet ihr...!?" möchte ich alle fragen, die mir seitdem begegnen. Wenn ich nicht schon Veganer wäre, würde ich es spätestens mit diesem Buch werden... Entsprechend fand ich dieses Bild, das die Vegane Gesellschaft anlässlich des heutigen 3. Oktobers postete. Reisst die Mauern nieder zwischen Mensch und Tier! Klingt das zu militant? Es liegt wahrscheinlich an dem Buch... Aber vielleicht kann jeder ab und an versuchen, auf tierische Zutaten zu verzichten - wenigstens für eine Mahlzeit, einen Tag, eine Woche oder einen Monat - zum Beispiel für den aktuell stattfindenden Vegan Month...

Zu Ehren des Feiertags gönnten wir uns neben der schweren Lektüre aber auch Kulinarisches - begonnen hat der vegan wednesday (#9) ganz gemütlich mit lecker (und natürlich veganen) Pancakes mit ganz viel Obstsalat, Ahornsirup, Agavendicksaft, Samba-Schoki, Marmeladen... Das Rezept ist das hier von meiner Freundin und war wieder köstlich, auch wenn meine Pancakes irgendwie nicht richtig aufgegangen sind... Ich hatte statt der Sojamilch Hafermilch genommen - ob es daran lag?

Nach einer langen Lektürepause hatten wir dann richtig Hunger und so entschieden wir uns für Lasagne. Ich hatte aus der letzten "Kochen ohne Knochen" ein Soja-Probierpacket von Davert bekommen - vielen Dank dafür! Die Bolognese-Variante nutzte ich gleich mal für die heutige Lasagne und wir beiden waren rundum zufrieden (obwohl wir vor ganz kurzer Zeit erst eine superköstliche Bolognese von lieben Freunden serviert bekamen...mmh...) - die Bolognese von Davert ist würzig-aromatisch und saftig und passte wunderbar zur Zucchini in der Lasagne. Und das geniale Bärlauchpesto (vom St. Michaelshof) gab dem ganzen eine schöne Knofi-Note...

Und jetzt - ein Prosit auf die Einheit uns allen!

Lasagne 
Zutaten (für 2 Hungrige)
- 1 Packung Soja-Bolognese (z.B. von Davert)
- Lasagneplatten
- 1 Zucchini (in Scheiben geschnitten)
- 1 Karotte (in Scheiben geschnitten)
- 4-5 TL Mais
- 1/2 Zwiebel (gewürfelt)
- 2 TL Bärlauchpesto (z.B. von St. Michaelshof)
- veganer Streukäse (z.B. von veganic)
- etwas Sojamilch
- Olivenöl

Zubereitung
Die Soja-Bolognese nach Packungsanleitung zubereiten. Den Ofen auf 160°C vorheizen. Parallel in einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Dann Zucchini und Karotten darin scharf anbraten. Dann Mais hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss das Bärlauchpesto unterrühren und beiseite stellen. Eine Auflaufform mit etwas Öl einstreichen. Das Gemüse auf dem Boden verteilen und mit Lasagneplatten belegen. Die Bolognese darauf verteilen und wieder eine Schicht Lasagneplatten. In einer kleinen Schüssel den Streukäse mit etwas Sojamilch vermengen und die Masse auf der Lasagne verteilen. Im Ofen ca. 20-25 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Ich habe das Buch auch gelesen und bin immer noch schockiert, dass so "wenige" Menschen das sehen, was wir sehen. Ich verstehe das nicht. Vor allem, wenn ich wirklich blöde Kommentare zum "Vegetarier-Tag" lese. Wir Vegetarier/Veganer sind schuld, dass der Regenwald für Soja abgeholzt wird. Ich sollte mir mal ein paar Links zulegen, die das Gegenteil beweisen und immer griffbereit sind, wenn man sie braucht.

    Vielleicht verschenke ich das Buch zu Weihnachten. Als Taschenbuch ist es ja auch nicht so teuer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sowas von deiner meinung!!

      und noch etwas schönes: die lasagne sieht sooo lecker aus! :D

      liebe grüße!

      Löschen
    2. Ja das stimmt - ein paar Links zur Argumentation hätte ich auch gerne immer direkt zur Hand mit aktuellen Studien (wie 80-90% der angebauten Sojabohnen gehen in die Tierfütterung... hier vom wwf ganz nett erklärt: http://tinyurl.com/cvpqxzl
      oder von greenpeace: http://tinyurl.com/h7485
      (aber dann kommt bestimmt das argument, dass der wwf /greenpeace die studie gefälscht hat oder so... *augenroll*) :(

      ich habe auf jeden fall schon einen kandidaten im hinterkopf, dem ich das buch unter den christbaum legen werde! =)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...