Freitag, 5. Oktober 2012

Endlich mal... im Tushita Teehaus

Das Tushita Teehaus im Glockenbackviertel (Klenzestraße 53 - Ecke Fraunhoferstr.) war schon seit längerer Zeit ein persönliches Ziel für mich - nicht nur weil sie dort das aktuelle Kultgetränk Matcha servieren oder sich dort primär alles um heißes Wasser dreht, sondern und vor allem auch, weil dort sämtliche Lebensmittel, die serviert werden, vegan sind. In der Früh gibt es täglich etwas neues - beispielsweise Hirse Onigiri mit frischen Früchten und Vanilleschaum und Mittags gibt's immer ein wechselndes Menü - in S oder M bestellbar. Dazu gibt's den ganzen Tag über verlockenden Kuchen (auch Zucker- und Glutenfrei) und natürlich die diversesten Sorten Tee.

Umringt von viel hellem Holz, asiatischen Teekannen und leise dudelnder Musik genoss ich erst kürzlich das erste Mal mit einer lieben Freundin die Mittagspause im Tushita Teehaus. Das Menü bestand aus gelben Reis, gebratenen Tofustückchen, gemischtem Salat mit würzigem Estragon-Dressing, gegrillter Paprika mit Fenchel und Honigmelonen-Trauben-Yofu. Klingt nach viel, passte aber wunderbar alles in eine Schale. Und in der Portionsgröße "S" passte im Anschluss noch ein Stück der himmlischen Blaubeer-Tarte... Dazu gönnten wir uns einen fruchtig-grünen Detox-Smoothie und die gemütliche Mittagspause war perfekt!

Kommentare:

  1. Ich finde das Tushita Teehaus toll! Die Mittagsgerichte sind immer so kreativ und lecker und die Kuchen erst! Hab da auch vor nem Jahr Matcha für mich entdeckt und war sofort begeistert!

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt ja traumhaft! Danke für den tollen Bericht, das Tushita kommt auf die Liste. :)

    AntwortenLöschen
  3. hey, magst du mir vielleicht sagen, wie das preislich liegt? ich hab da überhaupt keinen Hinweis drauf gefunden und so selten wie ich in München bin, würd ich mich gerne vorher drauf einstellen, bevor ich nach dem Blick auf die Karte ohnmächtig umfalle :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Cara! Also der lecker Kuchen kostet so um die 3 Euro das Stück (je nach Sorte abhängig) und beim Mittagsmenü gibt es zwei Größen - klein und groß ( S und M)- die kosten zwischen 8 und 12 Euro. Also es lohnt sich auf jeden Fall! :) Es gibt aber eben immer nur ein Tagesmenü und das kommt dann alles in eine Schüssel - also die Auswahl ist quasi nicht riiiiiesig, aber dafür immer lecker! =)

      Löschen
    2. alles klar ;)
      das ist ja gut tragbar (ich bin noch Bogenhausener Preise gewöhnt, da ist man einfach vorsichtig irgendwo reinzugehen, ohne sich vorher mal nen Überblick verschafft zu haben ;) )

      Danke dir! Steht bim nächsen Besuch auf alle Fälle auf der To-Eat-Liste

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...