Sonntag, 20. Juli 2014

Sweat. Once a Day. Lululemon The Art of Yoga

Gestern fand es statt - Münchens größtes Yoga Event. The Art of Yoga. Im Terrassensaal vom Haus der Kunst. Organisiert hat das ganze das Lululemon Team Deutschland. Und - gemeinsam mit guten Freunden und meinem Freund war ich mit dabei. Wir schwitzten. Wir atmeten. Um uns herum Bässe und Musik und eine angenehme Lichtershow. Wir kamen ausser Takt und wir kamen am Ende alle wieder auf unserer Matte mit einem Aum-Chor an. 

Ich muss dazu sagen, dass dies mein erstes Event dieser Art war. Die Workshops auf der Yoga Expo meide ich eigentlich, weil man dort dicht an dicht Yoga praktizieren muss. Da kann man sich ja überhaupt nicht auf sich selbst und den Lehrer konzentrieren. Dachte ich. Und dann kam das Lululemon Event. Die über 200 Yogamatten im Saal waren schon ein beeindruckendes Bild. Es strömten immer mehr Yogis hinein. Die Musik lief. Der Saal vibrierte. Und dann wurde es still - wir wurden begrüßt mit den Worten, dass Yoga bedeutet, auch immer mal wieder etwas neues auszuprobieren. 
Passende Worte denn die 90 Minuten Yogapraxis, durch die uns vier Lehrer in ihren unterschiedlichen Yogastilen führten, wurden von einer Erwärmung aus Aerobic eingeläutet. Da war ich sicherlich nicht die einzige, die überrascht war. Wir wippten nach links und rechts - alle synchron sonst hätte es Zusammenstöße gegeben und fanden uns am Ende der Erwärmung bereits gut schwitzend im herabschauenden Hund wieder. 
Dann übernahm der zweite Lehrer und führte uns durch eine Jivamukti-Session. Da kam ich auch gut mit, da ich nun schon ein paar Mal im Münchner Jivamukti-Studio war und den Ablauf kannte. Der Schweiss floss mir von der Stirn - zum Glück hatten wir kleine Handtücher dabei! 
Bei der dritten Session kam ich nicht so ganz mit - es war eine Flowsession die für mich zu schnell war leider. Ich versuchte mitzuhalten, aber da ich die Lehrerin auch nicht sehen konnte, wusste ich manchmal nicht, was wir nun machen sollen und musste mich zwangsläufig an den Menschen um mich herum orientieren. 
Zum Abschluss gab es dann quasi ein Cool-down mit vielen Rückbeugen um herunter zu kommen. Der Atmen beruhigte sich. Ich ließ die Lichter auf mich wirken, genoss die kurze Nackenmassage im Savasana und war beeindruckt von dem Abschluss-Kanon aus Aums. 

video

In den letzten Wochen oder gar Monaten habe ich recht wenig Yoga betrieben. Nach dem gestrigen Abend ist meine Lust auf Yoga wieder mehr gestiegen. Danke, Lululemon, dafür! 
Nach den 90 Minuten Yoga und Musik gab es noch für alle Gäste eine riesige Überraschung und anschließend (vegane) Pizza und Getränke an der Bar. Da wir aber gut durchnässt waren, machten wir uns direkt auf den Heimweg. Aber ich bin schon auf die Fotos gespannt! 

Am 15. August veranstaltet Lululemon den Sunset Summer Flow in Berlin - es soll Berlin's größtes Yoga Event werden. Zufällig bin ich an dem Wochenende auch in der Hauptstadt... Anmelden kann man sich dafür bis zum 8. August bei den beiden Showrooms in Berlin. 


1 Kommentar:

  1. Sehr cool! Ich hab von dem Event in München gelesen und war auch spontan mal wieder ein bißchen neidisch ;-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...