Sonntag, 23. September 2012

Das wäre ein schwerer Verzicht...

Ich muss echt sagen, dass mir der Verzicht (bis auf einen ganz kurzen Moment, als mein Freund einen alten, mit Salzkristallen durchsetzten Gouda verspeiste) auf Käse (und Milch sowieso) bisher sehr leicht fällt. Das sonntägliche Frühstücksei scheint (unter anderem auch Dank des Rühr"ei's") ebenfalls einer lang entfernten Zeit zuzugehören.
Aber als wir an einem der letzten, schönen, sonnigen Sommertage spontan Eis essen wollten, wurde mir bewusst, dass dieser Verzicht schon schwer werden würde - Konjunktiv, weil es nämlich kein Verzicht sein muss. Nicht nur selbstgemachtes, oder gekauftes veganes Eis schmeckt überzeugend lecker, auch (mittlerweile recht viele) Eisdielen haben den Bedarf erkannt und sich umgestellt.
So bieten in München beispielsweise zwei Eisdielen leckerste, vegane Eiskreationen an, dich süchtig machen:

Eismeer (Glockenbach)
Da das Eismeer direkt um die Ecke von meinem Yoga Studio ist, ist es somit gleichzeitig ideal gelegen für eine Eispause zwischendurch. Fast sämtliche Sorten sind dort vegan - zum Beispiel fruchtig-frische Basilikum-Zitrone, das leckerste Schokoladeneis, das ich kenne, süßlich-frisches Mangoeis... mmh... (das Eis ist leider immer zu schnell weg, bevor ich dran denken konnte, es zu fotografieren...)

Domori (Wittelsbacher Brücke) 
Von den verrückten Eissorten des Domori's habe ich ja auch bereits berichtet - aber nicht allein, dass die Sorten naturbelassen sind und weder Konservierungsstoffe noch künstliche Farbstoffe beinhalten. Denn sämtliche Sorbets sind zusätzlich frei von tierischen Inhaltsstoffen! Mein Favorit in diesem Sommer war ganz klar Holunderblüte... mmh

  

Kommentare:

  1. Im Max Pett gibts auch leckeres Eis.
    Und in der Bartu-Eisdiele in Schwabing hängen alle Zutatenlisten groß an der Wand, dort sind alle Fruchteissorten und ein Schokoladeneis vegan.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh stimmt! Das Eis im Max Pett hab ich noch gar nicht probiert - ich bleib immer beim Tiramisu oder der Schokomousse hängen... :-)
      danke auch für den Tipp mit der Bartu-Eisdiele! Muss ich mal testen - ich hoffe es bleibt noch ein paar Tage sonnig...
      Liebe Grüße,
      Regina

      Löschen
  2. Das hört sich doch natürlich sehr lecker an. Ich hab mich eigentlich schon damit abgefunden mein Eis selber herzustellen und ich muss sagen, dass die Anschaffung einer Eismaschine jeden Cent wert war, aber dennoch ist die Auswahl an Eissorten das einzige Manko, die eine Eismaschine nur bedingt befriedigen kann. Also werde ich die Läden mal in Augenschein nehmen ;) Übrigens sind bei der eigenen Herstellung von Eissorten keine Grenzen gesetzt. Ich habe sogar letztens einen Bericht gesehen, in der ein "Eiskünstler" Eis mit Kässpätzla Geschmack hergestellt hat. Das wird wohl für die ganz hart gesottenen sein :)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...