Montag, 8. September 2014

*Burger* in der Hamburgerei #veganmofo

In der Hamburgerei waren wir für den VeganMofo das erste Mal, dabei gibt es diese Burgerbude schon seit anderthalb Jahren in München. Aber erst seit etwa vier Wochen gibt es spezielle vegane und vegetarische Burger auf der Karte. Das sympathische Team von der Hamburgerei hat für die beiden veganen Patties scheinbar lange experimentiert und dieses Experimentieren hat sich nach unserem gestrigen Test wirklich gelohnt.


Was steht auf der Karte? 
In der Hamburgerei gibt es - natürlich - Hamburger. Und zwar ganz ganz viele davon. Dazu gibt es noch zwei Suppen (Chili und Tomatensuppe), Pommes, Salat und ein paar süße Sachen. That's it. Der Fokus liegt also ganz eindeutig auf den Brötchen mit Bratlingen dazwischen. Und diese Hamburger sind ganz international - da gibt es den Mexikaner mit Tortilla Chips, den Inder mit Papadam und Bananenchips, den Franzosen und natürlich den Bayern sowie den klassischen Hamburger.

Wie sieht die vegane Auswahl aus?
Der Restaurantführer »Vegan essen, reisen, einkaufen« verlieh der Hamburgerei die Auszeichnung »veganfreundliches Restaurant« - und das zurecht! Es stehen insgesamt fünf vegane Burger auf der Karte, dazu eine vegane Suppe und alle Beilagen sowie ein paar der Saucen und Chutneys sind vegan. Die veganen Burger wie den Mexikaner, den Perser oder den Inder gibt es entweder mit Gemüsebratling oder Linsenküchlein.

Wie teuer sind Burger und Pommes? 
Die veganen Burger kosten zwischen 7,90 Euro und 8,70 Euro. Pommes kosten 2,70 Euro, die Süßkartoffelpommes 4,30 Euro. Also auch preisliche Mittelklasse.

Geschmacksurteil: 
Wir waren zusammen mit guten Freunden in der Hamburgerei (beide auch Veganer) und uns allen hat es geschmeckt. Wir hatten vier verschiedene Burger: den klassischen Hamburger mit Senf-Gurke-Chutney, Tomate, karamellisierten Zwiebeln, Salatmix und Gemüsebratling, den Perser mit Sweet-Chili-Erdnuss-Ingwer-Koriander-Chutney (abgefahren, oder!?), Humus, karamellisierten Zwiebeln, Petersilie, Salatmix und Linsenküchlein (so etwas wie Falafel), den Texaner mit BBQ-Mais-Bohnen-Chutney, Tomate, karamellisierten Zwiebeln, Salatmix und Gemüsebratling und last but not least den Mexikaner (Achtung - tatsächlich scharf!) mit sehr geiler Guacamole, Tomate, Jalapenos, Tortilla Chips, Salatmix und Gemüsebratling. Letzteren Burger hatte ich selbst, dazu sehr leckere, knackige Pommes und ich muss sagen - im aktuellen Geschmackstest liegen die Burger aus der Hamburgerei ganz weit vorne!

Hamburgerei
Briennerstraße 49
80333 München

PS: Nach nunmehr drei Burgerbuden-Tests muss ich mit meiner VeganMofo #booksandburgers Liste etwas zurück rudern. Soooo viele Burger und Pommes kann ich allein im Monat September doch nicht essen. Deswegen habe ich die Liste überarbeitet und mich entschieden, nur diejenigen Burgerbuden in München zu besuchen, bei denen die veganen Optionen auch als solche gekennzeichnet werden. Wer mich unterstützen möchte, kann gern die anderen Läden besuchen und einen Gastbeitrag hier veröffentlichen - sprecht mich einfach an unter muc(Punkt)veg(ät)gmail(Punkt)com!

Kommentare:

  1. Liebe Regina,

    5 vegane Burger und dann noch so leckere, das ist wirklich toll zu hören! Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass man irgendwann keine Burger mehr sehen kann, wenn man sie jeden zweiten Tag ist. Ich kann dich leider nich unterstützen, da ich ja nicht in München wohne, aber drücke dir die Daumen, dass du nette Mittester findest. Sollte bei diesem Thema aber ja nicht allzu schwierig sein ;)

    Viele Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Natalie!
      Danke für deine lieben Worte! Ja es ist tatsächlich so, dass ich momentan keine Burger mehr sehen kann und ne Burgerpause einlege... deswegen hinke ich leider mit meinen Berichten nach. Aber ich hoffe das stört niemanden, wenn ich etwas länger für die Liste brauche :-)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...