Montag, 19. November 2012

Soulfood am Abend

Nach drei Messetagen freute ich mich auf einen gemütlichen Abend Zuhaus - mit dem dazugehörigen Soulfood. Und am besten eins, das auch noch ganz schnell auf dem Tisch ist! Und was ist da besser, als eine gute Portion Spagetti Bolognese?! Bei lieben Freunden haben wir diese Bolognese das erste Mal probieren dürfen und auch bei uns hat es ganz wunderbar geschmeckt und war super einfach zu machen. Durch den Rotwein und das Tomatenmark sieht die Bolognese zudem täuschend "echt" aus. Bei uns gab es übrigens die aktuelle, niedliche Weihnachtspasta dazu und getoppt wurde das ganze mit Cashew-Parmesan und frischem Basilikum...

Soulfood-Bolognese
Zutaten (für 2 Personen)
- 250g Pasta
- 250g Tofu
- 1/2 rote Zwiebel
- 1 Knoblauchzehe
- 2 EL Tomatenmark
- 150 ml Rotwein
- 200 ml Passierte Tomaten
- 1 TL Agavendicksaft
- 1 TL Nepetella (oder Oregano/Thymian)
- etwas Chili, Salz, Pfeffer
- Olivenöl

Zubereitung
Den Tofu mit Küchenpapier umwickeln und sanft ausdrücken. Anschließend mit einer Gabel zerdrücken. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein hacken. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu darin anbraten. Die Pasta nach Packungsanleitung kochen. Zwiebeln und Knoblauch zum Tofu geben und ebenfalls mitbraten. Mit Rotwein ablöschen und Tomatenmark unterrühren, kurz köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die passierten Tomaten, Agavendicksaft und Kräuter dazu geben, kurz köcheln lassen und zusammen mit der Pasta servieren.

Kommentare:

  1. Oh, die Nudeln sind auch in meinem "Einkaufskorb gelandet. Sieht wirklich lecker aus!
    Alles Liebe ;D

    AntwortenLöschen
  2. das klingt total super! Und wirklich richtig doll nach Soulfood :D

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...