Samstag, 10. November 2012

Zwischendurch - Vegan Wednesday #14

Ahh bei all dem Blogeventen, Leipzigreviewen hätte ich ja fast vergessen, meine mittäglichen Mahlzeiten zu knipsen - aber zum Glück nur fast! =)
Diese Woche sammelt Carola von twoodledrum (die zufälliger Weise sogar die Goji-Beeren von nu3 beim Blogevent gewonnen hat - vielleicht ist das ein kleiner Lohn für ihre Mühe diese Woche...) und hat dieses Mal eine schöne Erklärung beigefügt, wieso, weshalb und warum es den Vegan Wednesday gibt.

Zeitlich passend kam genau am Dienstagabend mein neues Spielzeug für die Küche an und wurde Mittwochmorgen eingeweiht: Mein Standmixer, der mir ab jetzt göttlichgrüne Smoothies zubereiten soll! Los ging es Mittwoch auch gleich damit: Apfel, Grünkohl, Banane, Wasser und Sojaeiweiß in den Shake, die Smoothie-Funktion gedrückt und los gings. Ich hatte allerdings den Kohl nach unten getan und zunächst tat sich erst einmal nichts. Mein Freund, der ja technisch etwas besser versiert ist als ich, gab mir den Rat, den Kohl nach oben und die Apfelstücke nach unten zu schieben - von wegen Luft und so (keine Ahnung, ehrlich). Naja ich tat es und schwups hat's auch gleich gesmoothet und heraus kam ein schön grüner, saftiger Smoothie!


Mittags ging ich mit zwei lieben Arbeitskolleginnen ins benachbarte Catwalk und probierte einen Griechischen Salat - ohne Fetakäse und dafür mit Avocadospalten und ohne Hausdressing, sondern mit Essig-Öl extra. So gaaaaaanz langsam gewöhne ich mich ein klitzekleines wenig daran, nach solchen Extravürsten zu fragen... aber nur gaaaaanz langsam... Auf jeden Fall habe ich dieses Mal, glaube ich, sogar drei Nachfragen gehabt - ist die heiße Zitrone mit Honig? Könnte man den Salat ohne Feta und dafür mit Avocado bekommen? Und was ist im Hausdressing?... argh... naja es hat geklappt! *freu*
Der Salat war auf jeden Fall riesig, schön frisch und lecker - das Nachfragen und die Änderungswünsche (die übrigens ohne Murren entgegen genommen wurden) haben sich auf jeden Fall geschmacklich gelohnt.

Abends hatten mein Freund und ich mal wieder Hunger auf Pizza (eigentlich wollte ich eine Raw Lasagne mit Zucchini machen, aber da hätten wir noch einkaufen müssen und dies einweichen und das verrühren) - also Fertigpizzateig aus dem Kühlschrank geholt, Sojaschnetzel eingeweicht, kurz angebraten und mit Sojasoße abgelöscht und alles auf dem Teig verteilt und gebacken. Yummy! Pizza ist einfach ein Essen, dass wir irgendwie jede Woche haben könnten... he he

Green Smoothie
Zutaten (für 1 großes Glas)
- 4-5 Stängel Grükohl
- 1 Apfel
- 1 Banane
- 1 Tasse Wasser
- 1 EL Sojaeiweiß

Zubereitung
Denkbar einfach: Obst und Gemüse waschen/schälen/schneiden und alles in den Mixer geben. Mixen, Umkippen. Genießen.

Schnetzel-Pizza
Zutaten (für 2 Hungrige)
- 1 Fertigpizzaboden
- 1 ca. 100g Tomatenmark
- 1 TL Bärlauchpesto
- 150g Sojaschnetzel
- 1/2 kleine Zwiebel
- Sojasoße
- 4 Kirschtomaten
- 2-3 EL Mais
- 1/4 Zucchini
- 1 kleine Möhre
- handvoll Babyspinat
- veganer Streukäse (bei uns gab es dieses Mal diesen hier - der überzeugte auf jeden Fall geschmacklich und zeigte leichte Schmelzfähigkeiten!)
- Salz, Pfeffer, Chili

Zubereitung
Ofen je nach Teiganleitung vorheizen. Sojaschnetzel mit heißem Wasser übergießen und ca. 10 Minuten einweichen lassen. In der Zwischenzeit Gemüse putzen, Zucchini und Möhre in Scheiben schneiden, Tomaten vierteln, Zwiebel klein hacken. Tomatenmark mit Bärlauchpesto verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Sojaschnetzel kurz abgießen und bei Bedarf klein schneiden. In einer kleinen Pfanne Zwiebel und Schnetzel scharf anbraten, mit Salz, Pfeffer und Chili würzen und mit Sojasoße ablöschen. Die Tomatensoße auf dem Pizzaboden verteilen, dann Sojaschnetzel und Gemüse darüber geben und schließlich mit den Käse drüber streuen, alles im Ofen backen und dann Guten Hunger!

Kommentare:

  1. Huhu, könntest du demnächst bitte noch kurz was zu deinem "neuen Spielzeug" sagen? Für was hast du dich jetzt entschieden und was waren deine Kriterien? Wie bist du zufrieden? Ich bin auch auf der Suche nach einem neuen Mixer, bin aber eher auch auf der Suche nach einem relativ billigen Model (Also kein Vitamix).

    Vielen Dank schonmal!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi! Na klar kann ich noch mehr zum "Spielzeug" sagen! Ich habe mir den WMF Standmixer Kult gekauft - er hat 1200 Watt, Glasbehälter und ist sehr stabil. Die Wattzahl, die Schneideblätter, der Preis (127 Euro über Amazon) und die Optik waren mir wichtig (wobei die Wattzahl und die Schneideblätter am wichtigsten waren). Bisher bin ich total zufrieden und der Mixer ist jetzt jeden Tag in Gebrauch (momentan schon fünf Tage am Stück). Ich werde demnächst mal ein paar Smoothies posten, die mich auch noch abschließend voll mit dem Mixer zufrieden stellen =)

      Liebe Grüße,
      Regina

      Löschen
  2. Oh, das mit der Avocado ist eine gute Idee! Das hält dann sicher auch länger vor als "nur" Salat.
    Liebe Grüße
    Carola von twoodledrum

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...