Sonntag, 30. Dezember 2012

Vegan Wednesday - Last but not Least in 2012

Vegan Wednesday - der Letzte 2012 - lag genau auf dem zweiten Weihnachtsfeiertag. Und diesen wurden wir zum Mittag zu den Schwiegereltern in spe eingeladen. Die Mama meines Freundes hat sich mächtig ins Zeug gelegt und das dreigängige Menü war sogar besser als das, was wir am ersten Feiertag im Restaurant serviert bekamen! Bei so viel Aufwand, Mühe und Recherche hab ich immer ein schlechtes Gewissen, als Sonderling so viele Extras einfordern zu müssen... geht euch das auch so??? Ich weiß immer gar nicht, wie ich mich am besten bedanken kann für so viel Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme - vor allem wenn es auch noch soooo lecker schmeckt!

Aber zurück zum Essen - das wie gesagt toootal lecker war!

Als Vorspeise gab es einen lauwarmen, aber trotzdem noch knackigen Rote Beete Salat mit Orangen, Zwiebeln und einer Senf-Soße. Yummy...
Der war schon schön aromatisch und diese Mischung aus Orangen und Zwiebeln war überraschend passend, obwohl wir wohl vorher alle etwas skeptisch waren, als wir diese Kombination hörten.
Auch die Farbe war natürlich total niedlich - schön rot-pink - ein richtiger Mädchensalat, könnte man sagen.

Der Hauptgang hieß laut Rezept (seine Mama hatte extra alles im Internet recherchiert) eigentlich "Spinatstrudel", aber sie verwandelte es in einen Grünkohlauflauf, eingepackt in einen Filoteig. Während der Auflauf im Ofen garte, hatte die Mama zwar Angst, dass er nach nichts schmecken (weil ja "nur" Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Räuchertofu sowie Salz und Pfeffer im Grünkohl waren) und total trocken sein würde (der Grünkohl war zwischen zwei Lagen Filoteig geparkt), aber diese Sorgen waren völlig umsonst. Der Auflauf (oder ist das dann doch ein Strudel?) war total saftig und aromatisch-würzig.


Das Ganze wurde dann noch getoppt von einer in einem Nelken-Zimt-Sud gegarten Birne mit Vanille-Orangen-Soße. Ich glaube mehr brauch ich dazu gar nicht sagen. ;-)

Ach ja und am Abend (weil ich den ganzen Nachmittag unterwegs war) gab es noch frische Erdbeer-Himbeer-Torte... Das Foto ist leider unscharf geworden, aber es war halt ein Obstboden, bedeckt mit Vanillepudding und darauf frische Erdbeeren und selbstgemachte Himbeermarmelade und oben auf dann der klassische Tortenguss - alles vegan.

Rote Beete-Salat
Zutaten (für 4 Personen als Vorspeise)
- 2 Blutorangen
- 500g Rote Beete
- 1 Zwiebel
- 2 EL Petersilie
- Salz, Pfeffer
Dressing
- 1 TL Senf
- 4 EL Walnussöl
- 3 EL Balsamico Essig

Zubereitung
Rote Beete würfeln, Orange filetieren. Zwiebel in etwas Öl glasig dünsten und dann Rote Beete und Orange kurz in die Pfanne dazu und mit Salz und Pfeffer etwas würzen. Die Zutaten für das Dressing verquirlen und vor dem Servieren zum noch lauwarmen Salat geben.

Filoteig mit Grünkohlfüllung
Zutaten (für 4-6 Personen)
- 1  Pck. Filoteig (Yufkateig)
- Grünkohl (TK)
- 1 Zwiebel
- 2 Knoblauchzehen
- 250g Räuchertofu
- Salz, Pfeffer
- 5-6 Kirschtomaten

Zubereitung
Für die Füllung Grünkohl auftauen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen, klein hacken und zum Grünkohl geben. Räuchertofu würfeln und ebenfalls unterheben. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Ca. 8 Filo-Platten in eine Auflaufform legen, alle Platten müssen mit Öl bepinselt werden. Grünkohl einfüllen. Kirschtomaten halbieren und über dem Grünkohl verteilen. Drei Platten obenauf und noch mal bepinseln und mit groben Kräutersalz bestreuen. Überlappende Ecken in die Mitte schlagen. Bei 180°C ca. 35-40 Minuten backen.

Gewürzbirne
Zutaten (für 4 Personen)
- 4 Birnen
- 5 Nelken
- 2 Zimtstangen
- 1 Zitrone (in Scheiben geschnitten)
- 200g Zucker
- 500ml Wasser
Soße
- 200g Zartbitterschokolade
- 250ml Sojasahne

Zubereitung
Einen Sud aus Wasser, Zucker, Zitrone, Zimt und Nelken aufkochen lassen, bis der Zucker aufgelöst ist. Topf vom Herd nehmen und die Birnenhälften hinein legen und für 10 Minuten ziehen lassen.
Für die Soße Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen und Sojasahne unterrühren. Vor dem Servieren über die Birnen geben und ggf. mit gehackten Pistazien dekorieren.

Kommentare:

  1. Das ist ja schön, dass sich deine Schwiegermutter in Spe so eine Mühe gibt. Ich habe an Weihnachten gekocht und mein Vater hat von meinem vegetarischen Menü nur Vorspeise und Nachspeise gegessen. Von der Hauptspeise hat er noch nicht mal probiert. :-(

    AntwortenLöschen
  2. da läuft mir beim Lesen schon das Wasser im Mund zusammen!
    Die Rote-Bete-Vorspeise möchte ich gerne probieren. Das Rezept hast Du doch sicher bei den Rezepten.
    Eine tolle Seite! Da komme ich gerne und hole mir noch ein paar Anregungen zum Kochen! Toll auch die Einkaufstipps!

    Viele Grüße von Renate (die Frau vom Harald)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...