Montag, 31. Dezember 2012

3, 2, 1...

2012 war echt ein bisschen verrückt - vor allem die zweite Hälfte. Die erste Jahreshälfte plätscherte so vor sich hin und es passiert das Übliche: Arbeitsalltag nach dem abgeschlossenen Studium kennenlernen, Freunde treffen, kochen, essen & genießen und immer wieder bloggen. Daraus sind so auch insgesamt 222 Posts entstanden und ich habe so viele neue, tolle Restaurants über das gesamte Jahr hinweg entdeckt!
Die zweite Jahreshälfte war schon etwas verzwickter - ich überlegte hin und her, ob ich die vegane Lebensweise testen sollte und entschied mich letztendlich nach dem 30 Tage Probeabo dafür, dabei zu bleiben - und begann am 1. August damit, vegan zu leben. Wie ich jetzt erfuhr, löste diese Nachricht bei einigen Freunden und Familienmitgliedern leichte bis größere Sorgen aus - aber ich hoffe die konnten mittlerweile alle beseitigt werden. Ein paar Wochen vor mir wechselte übrigens auch mein Freund zum Vegetarismus - völlig losgelöst von meinem gedanklichen hin und her. Das sind nun schon fünf Monate neues Leben für uns beide.

Und was wird 2013 bringen? Natürlich wird es vegan weitergehen! Aber sonst gibt es einige Neuigkeiten: Genau zum Jahresanfang werde ich mit einem neuen Job starten und bin schon ganz aufgeregt. Natürlich möchte ich weiterhin bloggen, aber ich muss erst einmal sehen, was die neue Arbeitsstelle zeitlich von mir verlangt, denn die hat natürlich Priorität =) Also bitte nicht böse sein, wenn es zunächst etwas leiser wird hier auf dem blog - es muss sich ja wahrscheinlich erst einmal alles einpendeln.
Und um für den neuen Job auch ausreichend fit zu sein (und gleichzeitig mich selbst nicht zu vergessen) werde ich am 5. Januar mit einer 30 Tage Ashtanga Yoga-Challenge starten! Ihr könnt auch noch mit dabei sein - ich glaube es sind noch Plätze frei (Mehr Infos folgen morgen)!
Eine weitere positive Neuigkeit wird es layouttechnisch bald geben! Eine liebe Freundin von mir entwirft mir nämlich derzeit ein Logo - und arbeitet gerade am letzten Feinschliff. Ich war schon Feuer & Flamme für ihren Rohentwurf und freue mich jetzt schon darauf, euch dann endlich das neue Logo zu präsentieren!

Ich freue mich schon auf das gemeinsame neue Jahr mit euch allen! Rutscht gut hinein!

Das habe ich dieses Jahr gelernt
I think. Therefore I am vegan. Es geht auch so. Und ist relativ einfach. Und überhaupt nicht überteuert. Und man hungert auch nicht. Und man isst auch nicht nur Gras. Ganz im Gegenteil - es isst sich sogar superlecker! ;-)

Das möchte ich noch lernen
Ganz viele vegane Gerichte, die eigene Zubereitung von Seitan und Mandelmilch, die eigene Käsealternative perfektionieren, eine dreistöckige Torte backen, die erste Ashtanga Serie (zumindest den Teil, den ich davon praktiziere) endlich "by heart" kennen...

Am häufigsten gekocht
Definitiv Pizza - in allen Variationen. Zuletzt auch sehr viel Pasta mit diversen Saucen und zwischendurch immer wieder Cupcakes...

lecker lecker
Mein absolutes (selbstgekochtes) Lieblingsgericht dieses Jahr war das Kürbisrisotto nach dem Rezept von Björn Moschinski und im Restaurant Max Pett hätte ich mich in das Erdnusseis hineinlegen können...

Neuentdeckungen
Grüne Smoothies, veganer Käse, vegan Wednesday und die Ökokiste

Lieblingsrestaurant 2012
Oh da gibt es nicht nur eins... Ganz toll (in dieser Reihenfolge) sind Kopps (Berlin), Zest (Leipzig), Max Pett (München) und Vegetaria (aber "nur"  als Vegetarier getestet)

Eure Top 3 - welche Berichte habt ihr am meisten geklickt? 
(3) Die Pasta mit dem selbstgemachten Kürbispesto habt ihr scheinbar am häufigsten nachgekocht...


(2) Ihr habt alle ziemlich mit mir mitgefühlt, bei meinem allerersten Groupie-Besuch im Kopps...


(1) Absoluter Dauerklicker ist (immernoch) mein allererstes Blogevent "Happy bis(s) Halloween" (hier gibt's nochmal die Gewinner)- scheinbar sollte ich dann wohl bald noch ein Blogevent starten!?


Kommentare:

  1. Guten Rutsch! :)
    Und jaaaa bitte noch ein Event. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi alles klar, dann werde ich mir was überlegen! =D
      Frohes neues Jahr dir!

      Löschen
  2. Das habe ich dieses Jahr gelernt: Mehr Toleranz gegenüber jedem Esser, viele neue, genussvolle Rezepte ohne Fleisch.
    Das möchte ich noch lernen: mehr Zeit zum fleischfreien Kochen finden.
    Und dazu bitte weitere Einträge auf diesem Blog, die inspirieren und zum Nachahmen anstecken....
    Alles Gute für 2013!
    MaPa

    AntwortenLöschen
  3. Ein Gutes Neues Jahr und viel Spaß im neuen Job.

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Anna!
      Dir auch ein frohes neues Jahr!

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...