Mittwoch, 20. Februar 2013

I show you what I've got!

Heute ist schon wieder Vegan Wednesday - die europäische Welt erzürnt sich über die verzweigten und verdunkelten Herstellungsprozesse in der Massenfleischproduktion, die liebe Julia von Mixxed Greens sammelt bis Samstagabend eure Beiträge und hat dazu aufgerufen "gaaaanz viele kunterbunte, obstige und gemüsige Fotos zu schicken", um der aufgewühlten omnivoren Gesellschaft eindrucksvoll zu beweisen, dass es eine Ernährung ganz fernab von Fleischskandal trotzdem aufregend sein kann. Lasagne wird diese Woche übrigens auch gern genommen, sofern sie vegan ist ;-) Diese Woche wird übrigens aus gegebenem Anlass ein Extra-Board mit allen tierischen Begleitern gebastelt. Also sind auch alle Bilder von tierischen Begleitern (in lebendem Zustand) willkommen!

Aber nun zu meinem vegan Wednesday #28. Bei mir gab es heute zwar keine Lasagne, aber natürlich 100% vegan. Morgens begann ich (mal wieder) mit Müsli und spielte fotografisch das Spiel, "ich packe in mein Müsli..." Und hinein kamen Bananen, Sojajogurt, Crunchy Müsli, Kiwi, Pflaumen, Gojis und Schokoladengojis (wovon ich nicht weiß, was ich mache, wenn die kleine Packung alle ist! Oh Schreck!). Dazu gab es Fenchel-Pfefferminztee und zur Immunstärkung (um mich herum sind oder waren irgendwie ganz krank... geht es euch auch so?) ein Glas Immunsaft.


Ich dachte mit dieser Riesenration Obstmüsli würde ich ganz lange satt bleiben - Mittwochs werden wir ja immer von der lieben Jasmin bekocht und deswegen zieht der Duft von gedünsteten Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer & Co. ab 10 Uhr durch unser Büro... Folge: Mächtiger Hunger. Und meist müssen wir bis 13 Uhr warten! Aber dafür lohnt es sich immer - dieses Mal gab es Petersilienkartoffeln und Salat - und eigentlich Lachs, aber ich "ersetzte" den einfach durch eine mitgebrachte Wheaty Spacebar Pyrossi, die auch aufmerksam von meinen Kollegen bestaunt wurde (vor allem der Name). Lecker ist sie ja auch, aber ich hab ja immer nur eine Spacebar in der Tasche, konnte also nicht viel anbieten. Das werde ich aber beim nächsten Mal bedenken.


Zwischendurch gab es wieder ganz viel Obst und Nüsse und das Abendbrot gestaltete sich ganz klassisch mit belegten Brötchen: körniger Tofufrischkäse mit Bärlauchknopspen, Tomaten und Alfalfasprossen und ein Käsebrot mit fruchtigen Aufstrich.


Kommentare:

  1. Oh in welchem Büro wird für euch gekocht? Sucht ihr noch Mitarbeiter? So ein Riesenluxus! Toll!

    Schöner vegan wednesday,

    LG,

    Nini

    AntwortenLöschen
  2. Guten Abend Regina,
    vielen Dank für die Genesungswünsche (ich bin aber auch eine kleine Dramaqueen wenn ich krank bin).. Dein Tag sieht sehr gut aus, würde ich direkt mitessen :))

    AntwortenLöschen
  3. Hi Regina,

    hübsch hast du das gemacht mit den zusammengesetzten Bildchen, das gefällt mir. Vor allem 'ich packe mein Müsli' :-)
    Bei uns im Büro wurde schon ganz lange nicht mehr gekocht leider, aber schön ist es hier trotzdem (und wenn gekocht wird, dann muss eh ich ran :-))

    AntwortenLöschen
  4. Die Step-by-Step "Bauanleitung" für das Müsli ist ja toll. :) Ausgerechnet mein gestriger Tag war ja gar nicht so Obst- und Gemüse-lastig...das hast du wieder ausgeglichen :)

    In einem Büro, in dem gekocht wird, würde ich ja auch gerne arbeiten *träum*

    AntwortenLöschen
  5. Hui, ich hätte nicht gedacht, dass meine "Müsli-Bauanleitung" so toll ankommt! Freut mich wirklich sehr - vielen Dank! =D
    Ich bin auch voll froh über das Kochen bei uns - morgen soll es Fleischpflanzerl (auch vegetarisch und vegan) geben... ich bin gespannt!

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefallen deine Fotostrecken. Bekocht zu werden ist toll, dann gibt es mal was anderes Gutes. Beste Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...