Donnerstag, 21. Februar 2013

Use up Along 2013 - verspäteter Endstand

Wow, als ich die ganzen Endstands-Meldungen der Use Up Along 2013-Teilnehmer las, habe ich ein klein wenig ein schlechtes Gewissen bekommen... bei mir geht es soooo langsam vorwärts irgendwie - ich komme wenn, dann nur am Wochenende dazu, etwas zu kochen oder zu backen. Und die letzten drei Wochenenden waren wir im Wintersport"stress"... Aber wie Carola, die Projektinitiatorin anmerkte: Besser langsam voran kommen als gar nicht! Denn, um sie direkt zu zitieren:
"Es braucht mehr als ein paar Wochen, die Vorräte von Monaten zu "beseitigen". 
Und so werde ich weiter daran arbeiten, meine Liste abzuarbeiten. Aber ich habe auch festgestellt, dass einiges, was ich anfangs als Vorrat notierte, eher nebenbei verwendet wird - sei es als Belag beim Abendbrot oder als Zutat beim morgendlichen Müsli / Smoothie. Und dann, als endlich alle Pastavorräte aufgebraucht waren, sabotierte mein Freund (unbewusst) den Plan, indem er einfach mal fünf neue Pasta-Packungen kaufte - Jetzt haben wir also mehr Pasta im Schrank als vor Beginn der Aktion... *seufz*

Also schließe ich mich Carola an und verlängere einfach das Use Up Along 2013 auf ein halbes Jahr. Gleichzeitig werde ich einfach Prioritäten setzen und die Sachen auf meiner Liste kennzeichnen, die einfach lange schon im Schrank stehen. Pasta und Tofu beispielsweise, werden bei uns häufiger verwendet, das würde ich nicht noch einmal auf die "to do-Liste" setzen (deswegen werden diese Produkte in Klammern gesetzt), sondern Produkte, die ich einmal kaufte und die seitdem unangefasst im Schrank warten (werden rot markiert)...

Hier also meine aktualisierte Liste - inklusive Prioritäten und Ideen sowie einiger Impressionen der verwendeten Produkte:


Quinoa-Mango-Seitan-Salat
Kühlschrank
- Zurek-Mischung // Zurek
- Mohnöl // gerade heute erst in Macadamia-Zitronen-Cupcakes verwendet (Rezept folgt!)
- (Cashewmus) // in Sahnesaucen - beispielsweise im Kartoffelauflauf (Rezept folgt!)
- Tahin // Hummus, Hummus, Hummus (und noch kein einziges Mal Hummus gemacht...)
- (Tofu) (Kräuter, Erdnuss, Pur, Mandel, Rosso) // Erdnuss: Pad Thai, Pur: Tomatenkäse, Mandel: Curry-Kokos-Suppe, Rosso: Rosso-Auflauf
- Daiya Streukäse (2x) // auf den diversen Aufläufen und Pizzen, z.B. hier und hier 
- Cheezly Mozzarella // Caprese
Tofuwürstchen // Abendbrotsnack
- Seitan // Quinoa-Mango-Seitan-Salat (aus vegan guerilla)
- Maiskolben (2 Stück) // Maiskolben mit Quinoa-Mango-Seitan-Salat

Ohanna-Auflauf
Gefrierschrank
- Kirschen (1/2) // Irgendwann evt. im Smoothie oder beim Backen
- Fenchel // Fenchelpasta (aus Ox 5)
- Erbsen (1/2) (1/4) // im Thunfischsalat, Pasta mit Algen und Erbsen (aus vegan guerilla) 
- Brokkoli (1/2) // Ohanna-Auflauf (mit Pasta, Sojasahne und Streukäse)
- Pizzateig (3x) // Anti-Pasti-Pizza, Mett-Pizza und Zwiebelkuchenpizza 

Vorratsschränke
- (Hirseflocken // Müsli oder Smoothie)
- Haferflocken (zartschmelzend) // Müsli oder Smoothie; einmal sogar als Porridge (Rezept folgt)
- Popped Amaranth // da bin ich auf der Suche nach einem Riegelrezept
- (Trinkschokolade // muss mein Freund vertilgen)
- Erdbeermarmelade (2 1x) // Frühstück
Pflaumenmus // Frühstück
- (Sprühsojasahne // Zu Kaffee & Kuchen irgendwann - z.B. bei den Tassenküchlein)
- Bärlauchknospen // Bärlauch-Tomaten-Pilz-Risotto, in Salate, Aufstriche, Käseexperimente, auf Anti-Pasti-Pizza... 
- Bärlauchpesto (2 1x) 
- Apfelmark mit Mango // Apfel-Schoko-Tassenkuchen
- (Herzhafte Aufstriche (3x) // Brotbeläge) 
- (Zwergenwiese Mini-Aufstrich (3x) // Brotbeläge)
- Asia-Chili-Sauce
- Kokosöl // Kokos-Cupcakes
- Leinöl // Kartoffeln mit Quark und Leinöl
- (Olivenöl & Balsamico // im Salat verwenden) 
- Tomatenketchup, selbstgemacht // hat irgendwann mein Freund spontan verkocht für sich
- (Pasta // Ohanna-Auflauf)
- Jasminreis und Risottoreis (Reste) // Bärlauch-Tomaten-Pilz-Risotto
- Polenta // Kräuter-Polenta-Torte (aus Ox 5)
- Quinoa // Quinoa-Mango-Seitan-Salat; Quinoa-Patties an Fenchelgemüse (beides aus vegan guerilla)
- Couscous // Couscous auf gebratenem Pok Choi
- Weichweißengrieß
- Hartweizengrieß
- Reisplatten // Flühlingslollen
Soja Bigsteaks // Rouladen
- Kichererbsenmehl // Pok Choy Rouladen
- Sojagranulat // Pok Choy Rouladen
- Bratlingmischung (1,5x)
- Pumpernickel // gab es zum Eier- und Gevlügelsalat
- Sojaschnetzel // Gevlügelsalat (aus Rock'n'Roll Veganer)
- Rote Linsen (ca. 200g) // Curry-Kokos-Suppe mit Mandeltofu (aus dem Ox 5)
Matsaman Curry Paste
- Blütenmischung
- getrocknete Pilze // Bärlauch-Tomaten-Pilz-Risotto
- (Sojasahne (2x))
- Mandarinendosen (54x) // Gevlügelsalat (aus Rock'n'Roll Veganer)
- Ananasdose // Hawaii-Pizza und/oder Upside-down-Cupcakes
- Erdbeernektar // ???
- (Kokoswasser // Smoothie)

Backzutatenschrank
- ganze Haselnüsse // ???
- (ganze Mandeln // Smoothies)
- Walnusskerne // Tomatenkäse
- Paranüsse // Tofuaufschnitt?
- Macadamianüsse // Tofuaufschnitt?
- Kokosflocken // Kokos-Cupcakes oder immer mal wieder im bzw. auf dem Smoothie
- weiße & schwarze Schakalode Buttons // weiß: Macadamia-Zitronen-Cupcakes (Rezept folgt), schwarz: ???
- Graham Cracker // Smores Cupcakes
- getrocknete Datteln
- Ingwerstäbchen
- Winterpuddingpulver
- Vanillepudding (4x) // als Cupcake-Topping testen
- Rich & Creamy Icing Vanilla
- Rollfondant (weiß, schwarz, grün, orange) // ganz wichtig: mehr Cupcakes backen und dekorieren!

Wohnzimmernaschecke
- Schokolade (2 1,5x) // minimal in den Avocado-Schoko-Cookies, Rest naschen
Weihnachtscookies (0,5x) // genascht
- Lebkuchen (0,5x) // genascht
Doppelkeks (0,5x) // genascht
- Haselnussgebäck

Kommentare:

  1. Haha mehr Pasta als zu Beginn ist auch nicht schlecht. Aber Pasta ist etwas, was man immer brauchen kann, wenns mal schnell gehen soll finde ich. Würde mir da keine zu großen Sorgen machen, dass die nicht wieder weg kommt. Sehr hübsche Bildchen hast du da gemacht, sieht alles super lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich bin John von Fooduel.com. Es ist eine Website, in denen Benutzer Rezepte zu bewerten.

    Es gibt ein Ranking mit allen Rezepte und ein Profil mit Ihren beliebsten Rezepte. Jedes Rezept hat einen Link zur Blog, das Rezept gehört. So können Sie Besucher auf Ihrem Blog bekommen.

    Es ist einfach, schnell und macht Spaß.

    Ich lade Sie ein, zu Ihrem Blog anmelden und Upload Sie ein Rezept mit einem schönen Foto.

    Wir würden uns freuen, dass Sie mit einige Rezepte so teilnehmen an. Es sieht toll aus!

    Liebe Grüße

    http://www.Fooduel.com

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...