Donnerstag, 2. Mai 2013

Vegan Wednesday am 1. Mai

Den gestrigen Vegan Wednesday #37 begann ich mit einer kurzen, aufweckenden, morgendlichen Yogapraxis "Yoga statt Espresso" und danach gab es dann gleich passend einen grünen Smoothie:


Im Anschluss ging es ans Losen und Verpacken - der Gewinn der Aktion "Blogger schenken Lesefreude" musste ja verschickt und auf den Weg gebracht werden!
Und da in nächster Zeit einige Hochzeiten anstehen, müssen so langsam auch die Geschenke dafür verpackt und Spiele, Fotobooth etc. vorbereitet werden, womit wir den restlichen Feiertag verbrachten.
Zwischendurch gab es fix mal belegte Brötchen (allerdings ohne daran zu denken, diese auch zu fotografieren...) und am Nachmittag gönnten wir uns zur Kaffeepause Blaubeer-Cupcakes, die mit einer Blaubeercreme gefüllt sind (Rezept folgt!).

Am Abend verbrachten wir dann doch etwas länger in der Küche, als wir uns spontan entschlossen, den tiefgekühlten grünen Spargel zu einem Risotto zu verarbeiten.

Spargel-Risotto
Zutaten (für 2 Hungrige)
- 1/2 Zwiebel (kleingehackt)
- ca. 180g Risottoreis
- 1l Gemüsebrühe
- grüner Spargel (ca. 200g)
- Kirschtomaten
- Kürbiskerne
- Sojasoße
- 3-4 El Limettensaft
- 2 El Würzhefe
- Salz, Pfeffer
- Thymian
- etwas Olivenöl

Zubereitung
Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, dann Zwiebel und Risottoreis darin anschwitzen. Mit einem guten Schuss Gemüsebrühe ablöschen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dann das Risotto wie Risotto zubereiten - immer mal wieder etwas Gemüsebrühe zum Reis gehen, fleißig rühren bis die Brühe aufgesogen ist und dann wieder Brühe hinzu geben...
Parallel Kürbiskerne in einer Pfanne rösten und mit Sojasoße ablöschen. Beiseite stellen. Kirschtomaten vierteln.
Wenn der Reis fast gar ist, grünen Spargel (in gewünschter Größe), frischen Tyhmian und Limettensaft dazu geben und mitköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Zum Schluss Würzhefe und Tomatenviertel unterrühren.
Mit den gerösteten Kürbiskernen bestreut servieren.

Kommentare:

  1. Mhmm, dein Risotto sieht köstlich aus. Reis könnte ich ja eh immer essen :)

    AntwortenLöschen
  2. Diese Woche schaut mich seeeehr viel Spargel auf den Mittwochstellern an, vielleicht sollte ich mich nächste Woche mal an die grün-weißen Gesellen wagen. Dein Risotto sieht ebenso lecker aus wie es sich liest, da bekommt man gleich Lust auf Nachkochen!
    Alles Liebe,
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
  3. ich fange meine tage sehr gern mit dem espresso yoga an, ich mag valentin alex sehr gern als lehrer.
    momentan ernähre ich mich recht einseitig, spargel + tofu in allen variationen, risotto wäre eine idee, aber meine 3 männer mögens es nicht was ich sehr schade finde.

    sag mal, welchen mixer kannst du denn empfehlen für die smoothies, ich muß mir endlich einen zulegen, für die "guten" smoothies muß ich immer so weit fahren und sie sind auf die dauer zu teuer. freue mich sehr über eine empfehlung!
    gruß, doro

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...