Donnerstag, 16. Mai 2013

vegan: check! wednesday: check! knipsen: check!

Ich sammel diese Woche natürlich nicht nur alle Beiträge zum vegan Wednesday #39 sondern beteilige mich natürlich auch! Und ich kann ganz stolz sagen, dass ich dieses Mal tatsächlich alle Hauptmahlzeiten fotografiert habe - ich habe lediglich ein paar Weintrauben, die zwischendurch in meinen Magen wanderten, vergessen fotografisch festzuhalten.
Wenn ihr euren Vegan Wednesday auch mit der Kamera begleitet habt, könnt ihr noch bis Samstag Abend unter diesem Beitrag den Link zu eurem Post als Kommentar hinterlassen und schwups seid ihr mit dabei auf dem nächsten Vegan Wednesday Board auf Pinterest!

Nun zu meinem Mittwoch: Morgens gab es mal wieder Müsli mit Vanillesojagurt, Banane, Kiwi, Gojis, Schokoladen-Gojis und Erdbeercrunch-Müsli - ich hab gehofft, dass es gegen meine Mini-Muskelkrämpfe in der letzten Zeit hilft. Sie sind etwas seltener geworden, aber vielleicht hat ja jemand von euch noch Tipps dagegen!?

Mittags wurden wir mal wieder von der lieben Jasmin bekocht - diesen Mittwoch gab es neben Frühkartoffeln und Rote Beete Carpaccio mit einer Dill-Senf-Marinade und gehackten Walnüssen für den Extra-Crunch ein Päckchen mit grünen Bohnen und Kirschtomaten für die Veggies bei uns in der Firma (alle anderen hatten Lachs auf den grünen Bohnen im Päckchen).


Für den Nachmittagssnack hatte ich den Rest der Erdbeertorte eingepackt - und sie ist super bei den Kolleginnen angekommen :)

Am Abend bin ich dann mit einer lieben Kollegin in die Cooperativa gegangen. Eigentlich wollten wir in eine bekannte Tex-Mex-Kette gehen, aber nachdem ich den Betreibern eine Anfrage geschickt hatte, welche ihrer Speisen für die vegane Ernährung geeignet sind, kam diese ehrliche Antwort: "Dafür haben wir keine Info. Ich bin auch ganz ehrlich zu dir und rate dir von einem Besuch bei uns ab, da all unsere mexikanischen Speisen in ihrer Zubereitung bzw. ihre einzelnen Zutaten nicht für Veganer geeignet sind." Das finde ich zwar superschade, da ich ja (wie ihr bestimmt bemerkt habt) mexikanisches Essen liebe, aber ich finde die Aussage extrem ehrlich und bin dankbar dafür. So sind wir also in die Cooperativa gegangen und auf mein Nachfragen bekam ich sogar ein veganes Abendbrot: Crostini mit Oliven-Tomaten-Paste und Pilz-Rosmarin. Nach diesem kulinarischen Schlemmertag sollte es am nächsten Tag Salat und Obst geben... aber lest selbst.


Kommentare:

  1. Rote Bete und Kartoffeln sind einfach eine tolle Kombi!
    Dein Tag sieht einfach gut aus.. Und ich stimme dir zu, es ist gut, dass dir die Betreiber eine ehrliche Antwort geben - und nicht mit halben Infos kommen, weil sie es nicht besser wissen (wollen). Schade, aber vielleicht fragen ja noch ein paar Veggies an und irgendwann gibt es das mexikanische Essen auch vegan ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vor allem könnte mexikanisches essen in vegan auch soooo lecker sein! und das es geht, zeigen ja nicht nur vegane mexikaner! :D

      Löschen
  2. Hallohallo,

    hast Du´s schon mit hohen Dosen Magnesium versucht? Das hilft bei mir immer, hab oft Muskelkrämpfe, wenn´s wärmer wird oder wenn ich viel Sport mache.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehm auch fast täglich Magnesiumtabletten, aber so mini-krampfandeutungen hab ich trotzdem :( naja vielleicht sollt ich das magnesium regelmäßig nehmen...

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...