Sonntag, 19. August 2012

Burger-Glück mit Hans

Nachdem mir nun zwei Freundinnen das neue Burger-Restaurant "Hans im Glück" (zwei Standorte in München: Nymphenburger Straße und Türkenstraße) unabhängig voneinander empfohlen - mit der Betonung (und dem Testessen), dass es dort auch einen veganen Burger gibt, machten wir uns am Wochenende auf den Weg ins Birkenbestückte Restaurant.
Trotz der Hitze hatte ich ganz schön Hunger - dank einer Yogasession (was freu ich mich schon auf den Intensivkurs bei Katja von Yoga am Sendlinger Tor! By the way - wer vom 23.-28. August Zeit und Lust hat auf Ashtanga und Yin Yoga, ich glaube es gibt noch ein paar freie Plätze!).

Und so bestellten wir uns einmal Fritten mit zwei Dips für € 4,20 (Guacamole und Hummus - es standen fünf zur Auswahl, aber ich kann mich nur noch an Chili erinnern...) zum Teilen. Allein von diesen Fritten war ich schwer begeistert - schön kross und dick, weder labbrig noch zu salzig. Die Guacamole gefiel uns auch hier sehr gut und der Hummus war ebenfalls... mmh... angenehm. Nicht zu knofig (was sehr positiv ist), aber irgendwie fehlte ihm dadurch noch etwas.

Toll ist auf jeden Fall die Fülle an vegetarischen Burgern (leider war nur ein veganer Burger aufgelistet, aber ich nehm an, dass man da auch tauschen und umstellen kann - der Service war jedenfalls superfreundlich und flott).
So wählte mein Freund den "Wurzelsepp" auf Sauerteigbrötchen (im Bild oben) mit Wallnussburger, Gemüse, Heumilchkäse, Sprossen und der  sehr schmackhaften, aromatischen "Hans im Glück-Sauce". Er war vollauf zufrieden und schmatzte "Hier können wir zu meinem Geburtstag hergehen."
Ich selbst bestellte den veganen Burger mit Bratling, Tomaten, Salat und Rucola auf Vollkornbrötchen.  Der Bratling war knusprig und saftig und auch die spezielle (vegane) Sauce von Hans im Glück schmeckte schön würzig. Aber mir fehlte irgendwie das besondere Etwas (und die Liebe bei der Zubereitung...). Aber diese Fritten... da hätt ich mich reinlegen können =)

Kommentare:

  1. Obwohl ich die Burger und die Fritten echt gut fand, gefiel mir die Atmosphäre im "Hans im Glück" nicht so. Mir war es da irgendwie zu stressig.

    AntwortenLöschen
  2. Weiß man, ob die den veganen Bratling auf einer anderen Grillfläche zubereiten, als dort, wo das Fleisch liegt?
    Und sind solche Sachen wie die Dips auch als vegan gekennzeichnet? Habe schon oft verwundert festgestellt, dass Leute Milch in Hummus kippen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ohje, jetzt machst du mir sorgen... nach solchen sachen habe ich nicht gefragt - aber wahrscheinlich sollte ich besser nicht von der guten-wissenden seite der menschen ausgehen... =(
      da sie aber sehr viele vegetarische bratlinge anbieten, gehe ich davon aus, dass es dafür eine eigene grillfläche gibt. sicher weiß ich das natürlich nicht. bei der hans-im-glück-soße steht dazu, dass sie vegan ist - aber echt? milch im hummus?!? *argh* schmeckt das überhaupt?
      aber ich werde dort mal nachfragen... darin muss ich mich wohl echt noch üben - nachfragen und hinterfragen! uff...

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...