Freitag, 31. August 2012

Knack & Back: Gefüllte Zucchini mit Walnüssen

Am Mittwoch entschieden wir uns mittags ja ganz spontan dazu, die letzten Zucchini zu verbraten und die Idee war, daraus gefüllte (und überbacken-knusprige) Zucchini, gebettet auf geraspelten Kartoffeln, zu machen  - ein Gericht, das ich gleichzeitig beim großen Blogevent "Knacken und Backen" von Zorra auf Kochtopftwoday einreichen möchte. Es gibt eine knallrote Kitchenaid - mein persönlicher Traum - zu gewinnen, also sollte das Gericht Walnüsse enthalten, im Backofen gewesen und dazu noch möglichst schön und kreativ sein... vielleicht gelingt es mir ja mit diesem veganen Gericht... 


Das Rezept für den Hefeschmelz habe ich übrigens bei Visionvegan entdeckt und um die Walnüsse sowie Gewürze ergänzt.

Knusprig-gefüllte Zucchini
Zutaten (für 2 Personen)
- 100g Walnüsse, gehackt
- 2 große Kartoffeln, geschält und geraspelt
- 200ml Sojamilch
- 1 Zwiebel, klein gehackt
- 2 mittelgroße Zucchini
- 100g Naturtofu, klein gewürfelt
- 1 Tomate
- 1 Karotte, geschält und gewürfelt
- Sojasoße
- Öl
- Salz, Pfeffer, Muskat, Chili
Hefeschmelz
- 3 EL Öl
- 3 gehäufte TL Dinkelmehl
- je 100ml Wasser und Sojamilch
- 50g Walnüsse, gehackt
- Salz, Pfeffer, Thymian

Zubereitung
Den Ofen auf 150°C vorheizen. Die Zwiebel hacken und die Hälfte in einer Pfanne mit etwas Öl knusprig anrösten, mit den geraspelten Kartoffeln mischen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. In eine Auflaufform geben (oder auf mehrere verteilen) und mit Sojamilch begießen. Die Zucchini längs halbieren und das Innere heraus löffeln, würfeln und beiseite stellen. Die Tomate ebenfalls entkernen und das restliche Fleisch klein würfeln. In der Pfanne die restliche Zwiebel zusammen mit dem gewürfelten Tofu in Öl anrösten. Mit Sojasoße ablöschen und anschließend das gewürfelte Gemüse (Zucchini, Karotte und Tomate) hinzu geben und alles weiter braten. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Chili würzen. Zum Schluss die gehackten Walnüsse hinzufügen und die Masse in die ausgehöhlten Zucchinihälften füllen und diese auf den geraspelten Kartoffeln betten.
Für den "Käse" (Hefeschmelz) Öl in der Pfanne erhitzen und das Mehl mit einem Schneebesen unterrühren und etwas anschwitzen. Unter ständigem Rühren das Wasser und die Sojamilch hinzu geben. Mit Salz, Pfeffer und Thymian kräftig würzen und dann die Hefeflocken unterrühren (wenn es zu fest wird, etwas Wasser zugeben). Zum Schluss die gehackten Walnüsse unterrühren und die Masse auf den Zucchinis verteilen. Im Ofen ca. 15-20 Minuten backen.

Blog-Event LXXXI - Knacken & Backen und eine KitchenAid gewinnen! (Einsendeschluss 15. September 2012)

Kommentare:

  1. das hört sich lecker an! leider bin ich gegen walnüsse allergisch und 50 gr würden mich wohl ins krankenhaus transportieren... aber ich kann mir vorstellen, dass das ganz toll schmeckt!
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hi Christina! Bestimmt kann man die Walnüsse auch mit Haselnüssen oder Cashewkernen (sind eh meine Favoriten) ersetzen - je nachdem, ob du gegen die auch allergisch bist... :)
    Liebe Grüße,
    Regina

    AntwortenLöschen
  3. Oh her damit - SOFORT!
    Sieht das wieder lecker aus!
    Ich könnt ja grade nuuuuuur Zucchini in allen Variationen essen, sie sind so lecker, eines meiner absoluten Lieblingsgemüse und ich hatte heuer leider nur eine einzige selber im Garten. *schnief*
    Hach... herrlich herrlich :-D
    Außerdem kann man sich daran in allen Variationen toll satt essen weil sie superwenig Kalorien haben.
    P.s.: soltle ja eigentlich so 6kg noch abnehmen, abr das vegane Essen ist alles sooo lecker - hilfe! *grins*
    GLg, MamaMia

    AntwortenLöschen
  4. Sieht super lecker aus. Wird auf alle Fälle mit den eigenen Zucchinis nachgekocht.

    AntwortenLöschen
  5. wow, sieht super lecker aus. Vor allem ist die Idee, frische Zuchinig mit knackigen Nüssen auch ganz hervorragend! Das werde ich gleich an meinem Freund ausprobieren :-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...