Sonntag, 6. November 2011

Super? Super-Mexican!

Visiting this small, humble and yet almost legendary mexican taco stand, I was drawn back into my very first encounter with bean & cheese tacos. This girl, which later became one of my very best U.S.-friends, brought this huge bag of breakfast-tacos to our Yearbook-Meeting. Never seen a bean & cheese-taco before I declined saying I don't eat meat. She responded "This is no meat - that's beans!". It sure did look like meat I thought, so I tried again, saying that being a vegetarian, I don't eat meat. Again, she replied that there is no meat inside but beans and cheese. This discussion went on for a while and eventually I gave up and tried my very first bean and cheese taco. Well, this is how I fell in love with this tex-mex-food-style, so I was eager to see this talk-of-the-town taqueria, that the owner of the wonderful Presidio Motel, that we stayed at in Santa Barbara, also deeply recommended us.
So we went to La Super-Rica Taqueria @622 N Milpas Street, Santa Barbara. We almost missed it, because it doesn't has any big lights outside. But you notice this place by the line of people waiting in front of it... As recommended, we ordered quite a few things - Cheese Quesadilla, Gordita del Frijol, Lomito Suizo (pork) and Pechuga Suiza (chicken) for less than $15 total.
It's claimed to be the most authentic mexican food in California and we sure enjoyed it. Through the windows you can watch how every single tortilla is made out of dough, flattened, baked on the oven and eventually filled or covered with the topping, which as well is freshly prepared. We received cute (compared to the humongous burritos you get at chains like chipotle) little tacos, which all were tasty. Although my boyfriend usually doesn't like mexican food he wanted to go for a second time the very next day...


Als wir den kleinen, bescheidenen und doch fast legendären Taco-Imbiss besuchten, erinnerte ich mich an meine erste Begegnung mit Tex-Mex-Essen und insbesondere mit Bean & Cheese-Tacos... Ein Mädchen, das im Laufe des Jahres zu einer meiner besten Freundinnen wurde, brachte zu unserem morgendlichen Jahrbuch-Treffen eine Tüte voller Frühstücks-Tacos mit. Da ich zuvor noch nie diesen Bohnenmus der Bean & Cheese-Tacos gesehen hatte, nahm ich an, dass dies Fleisch sei und lehnte dankend mit den Worten ab, dass ich kein Fleisch esse. Das Mädchen antwortete, das dies kein Fleisch, sondern Bohnen sei. Aber es sah so verdammt nach Fleischmatsch aus, dass ich wiederholte, dass ich als Vegetarier kein Fleisch essen würde. Daraufhin sagte sie dann wieder, dass es sich bei diesem Inhalt um Bohnen und nicht um Fleisch handeln würde. So ging es eine Weile hin und her bis ich schließlich aufgab und diesen Taco probierte. Und was soll ich sagen - seitdem bin ich Tex-Mex-Fan und entsprechend war ich gespannt darauf, diesen über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Taco-Imbiss zu sehen, der uns zudem auch wärmstens von dem Besitzer unseres Motels in Santa Barbara (Presidio Motel) empfohlen wurde.
Eine völlig neue Form - der Bohnenmus
war vom Tortilla vollständig ummantelt
Also fuhren wir zu La Super-Rica Taqueria und wären fast daran vorbei gefahren, da der Imbiss keine riesige Leuchtreklame hat wie alle anderen Fast Food-Läden drum herum. Aufgefallen ist uns La Super-Rico Taqueria nur durch die Schlange von Menschen, die davor stand... Innen war eine Tafel mit 20 Gerichten. Nicht mehr und nicht weniger. Wie uns geraten wurde, bestellten wir mehreres - Käse Quesadilla, Gordita del Frijol (Taco mit Bohnen), Lomito Suizo (Schwein) and Pechuga Suiza (Hühnchen) und zahlten insgesamt nicht einmal $15.
Die Leute sagen, dass es sich hierbei um das authentischste mexikanische Essen ins ganz Kalifornien handelt und auch wir können das geschmacklich auf jeden Fall bestätigen. Durch die Fenster kann man beobachten wie jeder einzelne Tortilla frisch aus Teig gerollt, anschließend platt gepresst, auf dem Ofen gebacken und schließlich mit der ebenfalls frisch zubereiteten Füllung belegt oder gefüllt wird. Wir haben vier kleine Pappteller mit ebenso "kleinen" (im Vergleich zu den übergroßen Portionen der bereits genannten Tex-Mex-Läden) Tacos bekommen und obwohl mein Freund bisher kein großer Fan der mexikanischen Küche ist, wollte er am liebsten am nächsten Tag gleich nochmal dort essen...

Kommentare:

  1. Hey, bei uns gibt's heute leckeren Holunderpunsch und Bratwürste der Agrargenossenschaft vom Zinzower Martinsmarkt (bei herrlichem Novembersonnenschein) - lecker, aber gegen Eure Taco-Vielfalt kommt das auch nicht an....

    MaPa

    AntwortenLöschen
  2. Dafür gibt's hier so etwas wie Holunderpunsch überhaupt nicht! Und mittlerweile hatten wir auch zwei Tage Regen (und Kälte)... da wird's Zeit für Glühwein! =)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...