Montag, 28. Januar 2013

Using up: Gevlügelsalat

Geflügelsalat? Fleischsalat? Thunfischsalat? War alles nicht so meins, selbst als ich noch als Kind Fleisch aß. Wobei ich überlegen muss... gab es das bei uns überhaupt so oft? Geflügelsalat zumindest nicht, glaube ich... Egal.
Naja im Kopps hatten wir ja schon einen Gevlügelsalat gekostet und ich fand ihn dort auch ganz gut - auch wenn ich eigentlich auf solche Kopien nicht soooo stehe. Aber zur Abwechslung ist es mal ganz nett. Und dieser Gevlügelsalat ist schön fruchtig-Frisch geworden. Und gleichzeitig wurden die restlichen Sojaschnetzel für die Use Up Along 2013-Aktion von meiner Vorratsliste vernichtet.


Gevlügelsalat
Zutaten (für 4 Personen)
- 100g Sojaschnetzel
- 400ml Gemüsebrühe
- 4-5 EL Mais
- 1 kleine Dose Mandarinen
- 3 EL Mayonnaise
- 125g Sojajogurt
- 1 Prise Zucker
- Salz, Pfeffer
- Schnittlauch
- etwas Öl

Zubereitung
Die Sojaschnetzel mit der Gemüsebrühe übergießen und 15 Minuten einweichen lassen, anschließend ausdrücken. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Sojaschnetzel darin anbraten. Mandarinen abgießen und 2 EL davon aufheben. Mayonnaise, Mandarinensaft und Sojajogurt vermischen. Mais, Sojaschnetzel und Mandarinen zur Mayonnaise-Mischung geben und mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch würzen. Am besten im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen.

Kommentare:

  1. lecker, habs gleich mal gespeichert, für Wochenende zum nachmachen :)

    LG Christina
    http://deliciouschristina.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Cool, sowas habe ich auch noch nicht gesehen. Vegane Mayo habe ich ja noch nie gegessen, weil ich die richtige ganz schlimm eklig finde. Ist die denn vergleichbar?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt im Bioladen z.B. eifreie Mayo von Biovita mit 50% Sonnenblumenöl... die schmeckt wirklich gut.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...