Donnerstag, 24. Januar 2013

Vegan Wednesday #24 und endlich wieder Yoga...

"Einen wunderschönen guten Morgen!" hätte ich gestern Morgen am liebsten lauthals gerufen. Denn nicht nur, dass gestern der 24. vegan Wednesday war (und ich rechtzeitig dran gedacht habe) sondern auch, weil ich Dienstag das offizielle "go" vom Orthopäden für die Yogapraxis bekommen habe. Strike! Also ging es gestern nach vier Pausentagen beim abendlichen Yogakurs bei einfach Yoga! und damit mit meiner 30 Tage Ashtanga Challenge weiter. Erst einmal aber langsam - so auch gestern und heute morgen.
Aber zurück zum gestrigen Vegan Wednesday! Diese Woche sammelt übrigens Cara von think. care. act für den vegan Wednesday. Nachdem ich gestern also meine "Baby-Version" des Sonnengrußes absolvierte gab es genau das richtige (in meinen Augen) für danach: Einen grünen Smoothie. Die Inspiration für den heutigen Smoothie kam vor kurzem über instagram und The Fancy Sprout: Ein Smoothie aus Ananas und ganz viel Grünem halt.

Mittags koche wieder Jasmin bei uns in der Firma (sie ist übrigens selbstständige Köchin - falls ihr sie mal für ein Event engagieren oder an ihrem kulinarischen Salon teilnehmen wollt) und es gab Karotten-Orangen-Ingwer-Suppe. Die sah nicht nur farblich total toll aus, sondern schmeckte wahnsinnig aromatisch-intensiv nach den genannten Zutaten und hatte am Ende eine gewisse Schärfe... mmh...


Am Abend war ich zu Gast bei einer lieben Freundin die mir liebenswerter Weise ein neues Logo für den Blog kreiiert =D Da ihr Mann einige Intoleranzen hat, gab es eine für mich ganz ungewöhnliche Pizza - der Boden bestand aus Leinsamen, Kürbiskernen und Zucchini und roch im Ofen tooootal verlockend. Drauf kamen Aubergine, Zucchini, Tomaten und Daiya. Ich kann nichts anderes sagen - das war leider geil.
Und jetzt, wo ich an diese Pizza denke, könnte ich schon wieder reinbeißen und euch allen einen wunderschönen guten Morgen wünschen!


Ananas-Smoothie
Zutaten
- 1/2 Ananas
- 3 Handvoll Wurzelspinat
- 1 Glas Wasser
- 1 geh. Tl Gerstengras
- 1 geh. Tl Detox-Mix

(Wer es nicht so "grün" mag, kann auch einfach eine ganze Ananas nehmen, dann schmeckt der Smoothie insgesamt fruchtiger)

Pizzateig 
Zutaten
- 50g Leinsamen
- 200g Kürbiskerne
- 180g Zucchini
- 2 EL Olivenöl
- 1 TL Meersalz
- 1 TL Oregano

Zubereitung
Leinsamen und Kurbiskerne mahlen/schroten, Zucchini mixen und das alles mischen. (Im Original sind es geschälte Mandeln anstelle Kürbisk.).
Auf mit Backpapier ausgelegtes Backblech einen Pizzaboden drücken (geht am besten wenn man Frischhaltefolie drüber legt). Sollten zwei Böden werden.
Dann 1-1,5 Std bei 180°C Umluft backen (nicht zu dunkel werden lassen, aber kross!). Danach belegen und nochmal 5-10 min in den Ofen.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum GO. Dein Essen sieht sehr gelungen aus. Beste Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Der Pizzateig klingt absolut spannend, das habe ich noch nie gehört, dass man den auch so zubereiten kann. Muss ich mir merken.

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass das mit dem Yoga klappt :) Der Pizzateig klingt interessant. Sind die Angaben für eine Pizza oder für 2?

    Viele Grüße,

    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frau Schulz!

      Ich glaube laut Anleitung sollten das etwa zwei Pizzaböden sein. Genau hab ich bei der Zubereitung nicht hingeschaut - ich war von dem Thermomix an sich beeindruckt ;-)

      Liebe Grüße,
      Regina

      Löschen
    2. Die "LiebeFreundin" sagt: Ja, aus der angegebenen Menge sollte man zwei tellergroße Pizzaböden bekommen. ;-) Am besten werden Sie wenn sie so ca. 3-5mm dünn sind...
      Grüßli

      Löschen
    3. Danke Regina und Freundin :)
      Pizzateig aus dem Mixer ist ja auch tatsächlich eine eher ungewöhnliche Zubereitungsart ;)

      Löschen
  4. Yoga+vegane Ernährung macht Glücklich!

    Weiter so! Dein Essen sieht sehr lecker aus und man sieht, dass es mit Liebe gemacht wurde!

    Liebe Grüße aus Berlin

    AntwortenLöschen
  5. Oh, das sieht echt alles richtig toll aus! Der Pizzateig klingt interessant - den muss ich auch mal ausprobieren! Womit ist der denn so belegt?
    Bin schon gespannt auf das neue Logo. :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ganz unten war auf jeden Fall Tomatensauce, dann waren klein geschnittene Zucchini und Aubergine drauf verteilt und halt ganz oben den Daiya-Käse. :) Ich kann aber nochmal genau nachfragen, wenn es dich interessiert?!

      Löschen
    2. Die "LiebeFreundin" sagt: als erstes eine Tomatensauce aus Tomatenfruchtfleisch+Saft (da sind dann auch noch Tomatenstücke drin) mit beliebigen Kräutern (z.b. oregano, basilikum), Salz und Pfeffer gewürzt. Die sauce verhindert das der Boden zu trocken wird! Dann kommt Gemüse drauf. Bei uns meistens Zucchini, Aubergine, Paprika und bissl Zwiebel. Das Gemüse wird vorher in der Pfanne mit etwas Knoblauch und Olivenöl angebraten ( da die zweite backzeit ja recht kurz ist). ;-) Grüßli

      Löschen
  6. Lieferst du die Pizza auch nach Köln? ;-)

    LG
    Kate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi hi, ich werde deine Anfrage weiterleiten! =)

      Löschen
  7. Das Original-Rezept von der veganen Pizza stammt nicht zufällig aus dem Buch "Vegan for fit" von Attila Hildmann?
    Habe mir das Buch letztens gekauft und ich glaube zu meinen dass ein ähnliches Pizza-Rezept dort drin steht ;-).
    Aber hört sich sehr sehr lecker an! Schmeckt es denn wie ein "normaler" Pizzaboden oder wie kann ich mir das vorstellen :-)?

    Liebste Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Bettina!
      Das Originalrezept stammt - wie ich nun erfahren habe - tatsächlich aus dem Vegan for Fit-Buch! =D Gut erkannt!
      Also es schmeckt überhaupt nicht wie "normaler" Pizzaboden - sondern viiiiel leckerer! ;-) naja, ich glaube man darf da nicht zu sehr vergleichen - genauso wie bei den Zucchinispagetthi ;-)
      Dieser Pizzateig hier ist sehr würzig-aromatisch-knusprig. Und lecker.

      Löschen
    2. Die "LiebeFreundin" sagt : Ja, aus dem "vegan Fit Fit"! Ich müsste feststellen, das wirklich viele leckere Rezepte da drin zu finden sind, die auch für meinen Mann Mut seinen ganzen Intoleranzen ;-) funktionieren! (Ohne das ich das ganze Rezept umwandeln muss...)
      Dem "würzig-aromatisch-knusprig" schließe ich mich an ;-)
      Grüßli

      Löschen
  8. Sehr verlockend...:-)
    Ich freu mich nun auch meinen Teil dazu beitragen zu können...
    Ich hoffe ich mache alles richtig, wenn ich hier nun meinen Mittwoch verlinke..:-)
    Liebe Grüße

    http://leaswoorld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Hier nochmal die genauere Adresse..:-)

    http://leaswoorld.blogspot.de/2013/01/1-vegan-wednesday.html

    AntwortenLöschen
  10. Bin auch wieder mit dabei! :) ENDLICH ;D

    http://vegantemptation.blogspot.de/2013/01/vegan-wednesday-ich-bin-wieder-dabei.html

    AntwortenLöschen
  11. Hallo ihr Lieben!

    zunächst - diese Woche sammelt Cara die Beiträge für den Vegan Wednesday: http://living-lohas.blogspot.de/2013/01/vegan-wednesday-24-hier-wird-gesammelt.html

    Also hinterlasst am besten dort eure Beiträge! =)

    Dann - viiiielen Dank für das Riesenlob für die Pizza! Ich habe es bereits weitergegeben und glaube mit ziemlicher Sicherheit sagen zu können, dass sich die beiden Köche wahnsinnig über das ganze Lob freuen =D Es war auch verdammt köstlich... yumm...

    AntwortenLöschen
  12. anhand der Begeisterungsstürme hier muss ich ja nicht mehr viel sagen ^^
    liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...