Samstag, 12. Januar 2013

Vegan Wednesday #22 - no1 in 2013

Das neue Jahr geht nach einer Woche im gemütlichen Schleichgang nun rasant los und kurz vor knapp schaffe ich es auch erst, meinen Post für den ersten "richtigen" Vegan Wednesday im Jahr 2013 zu verfassen.
Aber bevor ich dazu komme, habt ihr eigentlich das megapinterestboard "Zwischen den Feiertagen" schon gesehen? Das ist der Hammer! Ich glaube nicht, dass wir alle Weihnachten, die Feiertage und Silvester aus kulinarischer Sicht hätten besser verbringen können!

Und nun zu meinem Vegan Wednesday #22 - für den übrigens Carola von twoodledrum noch bis heute Abend eure Beiträge sammelt!
Der Tat startete mit einem grünen "Vegan Wednesday-Smoothie", bestehend u.a. aus Wurzelspinat, Blutclementinen, Ingwer und Chia Seeds... Bei meinem neuen Job wird drei mal in der Woche sogar gekocht - diesen Mittwoch zauberte die Köchin leckerste, mexikanische Fajitas zum selber-füllen. Für mich gab es somit gebratenes Paprikagemüse, lecker-cremige Guacamole sowie Koriander und Jalapenos zum Bestreuen und Chips als Nachtisch. Leider hab ich die Schüsseln zu spät fotografiert, aber ich glaube die auf dem Bild erkenntliche Leere spricht eindeutig für das Essen!
Am Nachmittag hatte ich Lust auf Schokolade und war von dem Brownie total überrascht - chewy-schokoladig-lecker! Und am Abend gab es was ganz einfaches: Belegtes Brot mit Frischkäse, dem neuen (und überaus leckeren) Kräuteraufschnitt von Wilmersburger (mein aktueller Liebling würde ich sagen) und selbstgezogenen Alfalfasprossen.

Green Smoothie
Zutaten (ergibt ca. 1 l)
- 2 Handvoll Wurzelspinat
- 1 Banane
- 2 Blutclementinen
- 1 Kiwi
- 1 Stück Ingwer
- 2 EL Mandeln
- 2 EL Gojibeeren
- 1 TL Detox-Mix
- 2 EL Chia Samen
- 1 EL Acerolasaft
- 1 großes Glas Wasser

Zubereitung
Obst und Gemüse schälen, alles in den Mixer und mixen.

Kommentare:

  1. Deine smoothies klingen immer so lecker!
    Chia-Samen habe ich auch schon oft gesehen, aber was man so richtig damit macht weiß ich leider nicht.
    Muss ich aber mal probieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Samen auch schon oft gesehen und dachte ich kauf mir jetzt endlich mal so eine Packung! Im Smoothie haben sie ganz gut funktioniert, ein bisschen waren sie zu "spüren", aber sehr lecker! =)

      Löschen
    2. Naja früher oder später muss ich sie auch kaufen. Muss ja auch mal ausprobieren, wie Pudding daraus schmeckt.

      Löschen
  2. die flasche sieht so süß aus. kühlst du das bevor du es mitnimmst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich kühle ich es nicht - das Glas trinke ich gleich aus und die Flasche habe ich dann auf Arbeit in den Kühlschrank gestellt für zwischendurch :)
      Wer den Smoothie lieber etwas kühler mag, kann bestimmt auch ein paar Eiswürfel untermixen :)

      Löschen
  3. Wenn du die Samen über Nacht einweichst (zB in Wasser) und dann entsprechend weniger Flüssigkeit nimmst, müsste es doch eigentlich auch funktionieren? Chiasamen bekommen durch das Einweichen eine leicht gallertige, puddingartige Konsistenz (je nach Verhältnis Flüssigkeit/Samen) und nehmen wohl das neunfach ihrer eigenen Größe an Flüssigkeit auf.
    Ich verwende sie gerne im Pudding, aber heute Abend landen sie auch mal in einem Smoothie :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. cool, danke für den Tipp, Frau Schulz! Das werde ich auch mal probieren - vor allem in Verbindung mit Pudding! :)

      Löschen
  4. Jetzt mag ich auch Chiasamen :( Und einen Job mit Köchin!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...