Sonntag, 29. Januar 2012

Mal etwas anderes: Ingwer-Schoko-Cupcakes

Es ist fast wie eine Sucht - ich möchte immer wieder neue Cupcakes ausprobieren aus meinem Kochbuch... (aber zu meiner Verteidigung: Ich habe schon eine Mitstreiterin "angesteckt" mit dem Cupcake-Fieber...) halbwegs zur Freude von meinem Freund. Allerdings nur halbwegs, denn er bevorzugt "einfache" Sorten - wie die Cheesecake-Cupcakes (seine Favoriten) oder Heidelbeer und mag nicht so gerne "ausgefallene" Cupcakes probieren, wie meine heutigen: Ingwer-Schoko-Cupcakes. Aber da muss er jetzt durch :-)

Bei diesen Cupcakes muss man für den Teig Zartbitterschokolade schmelzen und diese dann mit dem aufgeschäumten Ei-Zucker-Butter-Gemisch verrühren, bevor man Mehl, Natron und Backpulver hinzu tut. Für eine ganz leichte Ingwernote im Teig kommen noch grob zerbröselte Ingwerkekse hinzu. Alles ganz easy also. Für die Creme wurden Butter, Frischkäse und Puderzucker schaumig gerührt. Dann soll man eingelegten Ingwer hinzufügen, den ich aber in keinem Laden finden konnte... Also griff ich auf kandierten Ingwer zurück. Vielleicht wird die Creme durch den eingelegten Ingwer flüssiger, aber so sicher bin ich mir nicht. Auch mit meinem Ingwer schmeckt die Creme frisch und dezent aromatisch nach dem Gewürz und nicht zu scharf oder gar brennend, wie es manchmal bei Ingwer ist.

Mir selbst schmecken diese Cupcakes gut, da sie nicht zu süß sind und der Schokoladen-Geschmack unverhoffter Weise sehr gut zu der typischen (allerdings leichten) Ingwer-Note passt. Es ist auf jeden Fall mal eine andere Cupcakes-Sorte. Und mein Freund... ja, der findet die Mischung überraschender Weise auch gut. :-)

Kommentare:

  1. schade dass mir cupcakes immer misslingen - sonst würd ich glatt auf die idee kommen jetzt auch welche zu machen. mag deinen blog. vermiss nun aber nun mein münchen noch ein wenig mehr T.T ach und dass das kopfeck zu gemacht hat macht mich jetzt auch ganz traurig...

    AntwortenLöschen
  2. Hi Sandra,
    also ich bin auch kein cupcake-profi - es liegt echt an diesem cupcake-kochbuch. ich halt mich einfach voll ans rezept und es funktioniert :-) ich kann dir gern die rezepte mailen, wenn du magst!?
    ja das mit dem kopfeck ist echt schade... aber dafür hat ja das wundervolle max pett geöffnet :-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...